Anrufe
Dreiste Geldforderungen per Telefon: Enkeltrickbetrüger sind aktiv

Zur Zeit sind im Aargau wieder sogenannte Enkeltrickbetrüger aktiv. Telefonisch werden Senioren um Geld gebeten. Die Kantonspolizei mahnt zur Vorsicht bei verdächtigen Anrufen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Enkeltrickbetrüger haben es auf Seniorinnen und Senioren abgesehen

Die Enkeltrickbetrüger haben es auf Seniorinnen und Senioren abgesehen

Keystone

Im Aargau sind wieder vermehrt die Enkeltrickbetrüger aktiv. Vor allem aus den Bezirken Aarau, Baden, Bremgarten und Lenzburg sind bei der Kantonspolizei mehrere Meldungen dazu eingegangen. Unbekannte hatten telefonisch Seniorinnen und Senioren kontaktiert und sie um ein Darlehen gebeten. In allen Fällen fielen die Angerufenen jedoch nicht auf die dreiste Masche der Betrüger hinein.

Die Kriminellen operieren laut Medienmitteilung der Kantonspolizei meist aus dem Ausland. Die aktuellen Fälle zeigten, dass im Moment Senioren aus dem Aargau in ihrem Fokus stehen. Solche Betrüger könnten jedoch überall in Erscheinung treten. Die Kantonspolizei warnt daher vor Personen, die sich am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben.