Bienen
Drei neue «Bienendoktoren» für den Kanton Aargau

Im Kanton Aargau gibt es drei neue Bieneninspektoren. Es sind das Josef Odermatt, Ralph Markwalder und Heinz Soder. Die drei Inspektoren haben ihre Tätigkeit am 1. März 2013 aufgenommen.

Drucken
Teilen
Drei neue Bienenspezialisten für den Kanton Aargau. (Symbolbild)

Drei neue Bienenspezialisten für den Kanton Aargau. (Symbolbild)

Keystone

Josef Odermatt ist zuständig für die Seuchenbekämpfung in den Bienenständen in den Bezirken Aarau, Kulm und Zofingen.

In den Bezirken Baden, Bremgarten und Lenzburg hat Ralph Markwalder aus Würenlos die Inspektorenarbeit aufgenommen.

Heinz Soder aus Zeiningen wird neu in den Bezirken Laufenburg und Rheinfelden sowie in der Gemeinde Densbüren in den Bienenständen die Bienengesundheit überwachen.

Die neuen Bieneninspektoren verfügen über ein umfangreiches Wissen bei der Bekämpfung von Bienenseuchen. Sie leiten im Falle eines Seuchenausbruchs die Sanierungsmassnahmen in den Bienenständen und führen Untersuchungen in der Umgebung durch.

Einige gefährliche Bienenseuchen treten immer wieder auch im Kanton Aargau auf. So wurden im letzten Jahr über dreissig Fälle von Sauerbrut im westlichen Kantonsteil festgestellt.

«Mit der raschen Bekämpfung und Eindämmung von ansteckenden Krankheiten kann viel Schaden in den Bienenständen und letztlich auch in der Natur verhindert werden», schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten