SwissSkills

Dieser Aargauer Hufschmied ist neu Schweizer Meister – auch zwei Silbermedaillen gehen in den Aargau

Drei Aargauer holten sich im ersten Drittel der diesjährigen Berufsmeisterschaften SwissSkills eine Medaille. Wegen Corona fiel der geplante Grossevent ins Wasser.

Der neue Schweizer Meister bei den Hufschmieden kommt aus dem Aargau. Daniel Oetiker aus Siggenthal Station holte sich an den diesjährigen Berufsmeisterschaften SwissSkills die Goldmedaille. Der 21-Jährige arbeitet in einer Hufschmiede in Full-Reuenthal, wo er auch seine Ausbildung absolvierte. 

Die Lehre als Hufschmied war für ihn naheliegend: Er reitet, seit er vier Jahre alt ist. Im Alter von zehn bekam er sein erstes Pony. «Mit der Zeit hat sich der Wunsch entwickelt, später im Beruf etwas mit Pferden zu machen», sagte Oetiker. Vor zwei Jahren stellte er sein Können an den Meisterschaften zum ersten Mal unter Beweis, nun schaffte er es ganz nach oben.

Daniel Oetiker in seinem Element

Daniel Oetiker in seinem Element

Auch Pascal Luginbühl (20) aus Islisberg und Pascal Barmettler (20) aus Reitnau schafften es auf das Podest. Luginbühl sicherte sich die Silbermedaille im Bereich Web Technologies, der Automobil-Mechatroniker Barmettler holte ebenfalls Silber. 

Wegen Corona in Ausbildungszentren verschoben

Wegen Corona finden die Meisterschaften in diesem Jahr unter Ausschluss der Öffentlichkeit dezentral in Ausbildungszentren statt. Der geplante Grossevent auf dem Gelände der Bernexpo wurde auf nächstes Jahr verschoben. 

«Es ist toll zu sehen, mit welch grosser Leidenschaft die Teilnehmenden der SwissSkills Championships um die Medaillen kämpfen. Sie zeigen, was für herausragende Berufsleute die Berufsbildung in der Schweiz Jahr für Jahr hervorbringt», lässt sich Reto Wyss, Stiftungsratspräsident von SwissSkills, in der Medienmitteilung zitieren.

20 Gewinner wurden bisher erkoren. Bis Ende November werden 40 weitere Meister-Titel vergeben.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1