Kulturförderung

Diese Kulturprojekte erhalten von Aargauer Regierungsrat insgesamt 1,6 Millionen

Für 54 Kulturprojekte hat der Aargauer Regierungsrat insgesamt Beiträge von 1,66 Millionen gesprochen. Im Bild: Besucher im Aargauer Kunsthaus. (Archivbild)

Für 54 Kulturprojekte hat der Aargauer Regierungsrat insgesamt Beiträge von 1,66 Millionen gesprochen. Im Bild: Besucher im Aargauer Kunsthaus. (Archivbild)

Für 54 Kulturprojekte hat der Aargauer Regierungsrat insgesamt Beiträge von 1,66 Millionen Franken und Defizitgarantien von 200'000 Franken gesprochen. Das Geld stammt aus dem Swisslos-Fonds.

Mit 240'000 Franken rechnen kann das Konzertprojekt "Beinfreiheit" von Chaarts in Boswil in der Saison 2016/17, wie die Aargauer Staatskanzlei am Dienstag mitteilte.

Die geplante Sonderausstellung "Film loves Art, Art loves Film" im Aargauer Kunsthaus wird mit 150'000 Franken unterstützt. Gleich viel Geld erhält das Cirqu'Aarau Festival in der Kantonshauptstadt. Die Alte Reithalle und das Kasernenareal werden im Juni 2017 während zehn Tagen zum Schauplatz von 30 Aufführungen.

Einblicke in die Ausstellung «Blumen für die Kunst» im Aargauer Kunsthaus (März 2015):

390'000 Franken aus dem Swisslos-Fonds werden für die Produktion "refugio a oscuras" in der Klosterkirche Königsfelden eingesetzt . Ab Mai 2017 sollen Tänzerinnen und Tänzer sowie Musikschaffende das Publikum während eines Monats verzaubern.

Bilder vom Kunstprojekt «Leise brüllen» in der Klosterkirche Königsfelden (Mai 2016):

Die international bekannte Tanzcompagnie Flamencos en route startet bereits Ende Oktober ihre Tournee mit "àMiró im Theater im Kornhaus (ThiK) Baden. Die Produktion wird an elf weiteren Aufführungsorten in der Schweiz und in Deutschland gezeigt. Das Projekt wird mit 50'000 Franken und mit einer Defizitgarantie von 40'000 Franken unterstützt.

Aus dem kantonalen Swisslos-Fonds fliessen im dritten Quartal kleinere Geldsummen an viele weitere Projekte.

Meistgesehen

Artboard 1