Aargauer Staatswein
Die Weinjury kürte den Aargauer Staatswein 2012

Auf dem Schloss Liebegg wurden heute Freitag die Aargauer Staatsweine gekürt. Die Jury unter dem Präsidium von Regierungsrat Roland Brogli degustierte und bewertete am Nachmittag sechzehn Finalweine. Vier Weine bekommen den Titel.

Merken
Drucken
Teilen
Staatsweinprämierung 2012. v.l.n.r. Peter Grünenfelder, Staatschreiber; Kathrin Scholl, Grossratspräsidentin; Roland Brogli, Regierungsrat; Peter Wehrli, Präsident Aargauischer Weinbauverband

Staatsweinprämierung 2012. v.l.n.r. Peter Grünenfelder, Staatschreiber; Kathrin Scholl, Grossratspräsidentin; Roland Brogli, Regierungsrat; Peter Wehrli, Präsident Aargauischer Weinbauverband

zvg

Über 80 Wettbewersweine standen an der Staatsweinkürung zur Auswahl. Nachdem eine AOC-Expertenkommission im Mai die sechzehn Finalteilnehmer auserkoren hatte, kürte die Staatsweinjury - zusammengesetzt aus Experten und Persönlichkeiten aus der Politik, in vier Kategorien den Staatswein 2012.

Sieger der Finaldegustation und damit Träger des Titels «Aargauer Staatwein 2011» wurden:

Kategorie Riesling - Sylvaner: Fricker Riesling - Silvaner, 2011, Weingut FiBL, Frick

Kategorie Weisse Spezialitäten: Wiler Sauvignon blanc, 2011, Wiler Trotte, Wil

Kategorie Pinot Noir: Fluh Pinot Noir, 2011, Weingut Umbricht, Untersiggenthal

Kategorie Rote Spezialitäten (inkl. Barrique): Rütiber-ger Barrique, 2009, A. & B. Märki, Rüfenach

«Das Jahr 2011 sei ein ausserordentliches Weinjahr gewesen - mit einem traumhaften August und einem sensationellen Herbst und mit Winzern, die mit ihrem Können daraus wuchtige und gehaltvolle Weine produziert haben. Hervorragende Aargauer Spitzenweine», sagt Roland Brogli anlässlich der Übergabe der Auszeichnungen. (cfü)