Nachruf
Der Freiämter Journalist Horst Crusius ist gestorben

Der Fussballer, der Matchberichte schrieb wurde zum Journalisten. Und er berichtete nicht nur über Sport. Horst Crusius ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Der Aargauer Journalist Horst Crusius ist gestorben. (Symbolbild)

Der Aargauer Journalist Horst Crusius ist gestorben. (Symbolbild)

Keystone

Er ist zum Journalismus gekommen, wie einst viele zum Journalismus gekommen sind: Horst Crusius hat als begnadeter Fussballer in den 70er-Jahren für den FC Wohlen nicht nur in der 1. und 2. Liga gespielt, sondern auch Matchberichte verfasst. Sein Schreibstil hat dem damaligen Chefredaktor des Wohler Anzeigers, Dr. Walter Meyer, gefallen und er hat Crusius als Sportredaktor engagiert. 10 Jahre, von 1974 bis 1983, hat er dort den Sportteil auf- und ausgebaut, aber auch über das lokale und politische Geschehen in Wohlen und in der Region berichtet.

Fussball hat auch bei seinem nächsten beruflichen Engagement eine Rolle gespielt: Otto Wanner, Patron des damaligen Badener Tagblatts, war bekannt dafür, dass er gerne zwei Fliegen mit einer Klappe schlug und zur Verstärkung des Firmenteams ab und zu gute Fussballer als Redaktoren verpflichtete. Wanner hat Horst Crusius nicht nur wegen seiner flinken Beine angestellt, sondern vor allem, weil er diesen aufgrund seiner guten Kontakte im Freiamt als ideale Besetzung für den Aufbau des Badener-Tagblatt-Lokalressorts in Wohlen erachtete.

Grundsolid und seriös in der Berichterstattung

Vier Jahre lang war Horst Crusius für die Tageszeitung tätig, dann zog es ihn zurück zu seinen journalistischen Wurzeln. 1987 wurde er Chefredaktor beim Wohler Anzeiger und blieb es bis 1998. In dieser Zeit hat er die Lokalzeitung mit sehr viel Einsatz und Herzblut ausgebaut und mit seiner Persönlichkeit geprägt. Horst Crusius war nie ein Sensationsjournalist. Er war ein grundsolider und seriöser Berichterstatter, der im ganzen Freiamt viel Vertrauen und ein hohes Ansehen genoss. Er liebte und lebte seinen Job. Horst Crusius war viele Jahre lang nicht nur Chefredaktor vom Wohler Anzeiger, er war der Wohler Anzeiger.

Horst Crusius ist 1939 in Deutschland geboren worden und als Jugendlicher in die Schweiz gekommen. Unser Land und das Freiamt hat ihm zeitlebens viel bedeutet. Schon 1970 ist er Schweizer Bürger geworden und 1991 wurde ihm auch das Wohler Ortsbürgerrecht verliehen. Das hat ihn mit grossem Stolz erfüllt

Als Chefredaktor vom Wohler Anzeiger hat sich Horst Crusius stets auch um den Nachwuchs gekümmert und jungen Talenten das Handwerk beigebracht. Über Jahre leitete er in der Wohler Migros-Clubschule den Kurs «Einstieg in den Journalismus», dank dem er viele freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Lokalzeitung rekrutieren konnte. Nicht wenige der damaligen Kursbesucherinnen und -besucher sind noch heute im Journalismus tätig.

Horst Crusius ist am 5. Januar verstorben. Seinen Angehörigen gilt unser herzliches Beileid. Wir werden unseren ehemaligen Berufskollegen in bester Erinnerung behalten.