Aargauer Regierung
Departementsverteilung: Roth übernimmt Gesundheit und Asyl, Dieth die Finanzen

Die Departementsverteilung für die kommende Legislatur des Regierungsrates ist bekannt. Franziska Roth (SVP) übernimmt wie erwartet das Departement Gesundheit und Soziales von Susanne Hochuli. Der ebenfalls neugewählte Markus Dieth (CVP) wird Finanzdirektor.

Merken
Drucken
Teilen
Die Regierungsratskandidatinnen treffen nach dem Bekanntwerden des Resultats im Regierungsgebäude in Aarau ein. Die Kandidatin der SVP, Franziska Roth, ist mit gut 10 000 Stimmen Vorsprung gegenüber der SP-Kandidatin Yvonne Feri gewählt. Im Bild: Der neue Regierungsrat des Kantons Aargau: Die neu gewählte Regierungsrätin Franziska Roth (SVP), Urs Hofmann (SP), Stephan Attiger (FDP), Alex Hürzeler (SVP), Markus Dieth (neu, CVP) und Staatsschreiberin Vincenza Trivigno.

Die Regierungsratskandidatinnen treffen nach dem Bekanntwerden des Resultats im Regierungsgebäude in Aarau ein. Die Kandidatin der SVP, Franziska Roth, ist mit gut 10 000 Stimmen Vorsprung gegenüber der SP-Kandidatin Yvonne Feri gewählt. Im Bild: Der neue Regierungsrat des Kantons Aargau: Die neu gewählte Regierungsrätin Franziska Roth (SVP), Urs Hofmann (SP), Stephan Attiger (FDP), Alex Hürzeler (SVP), Markus Dieth (neu, CVP) und Staatsschreiberin Vincenza Trivigno.

Für die Amtsperiode von 2017/2020 wurden nun die Departemente unter den Regierungsräten verteilt. Dabei kam es zu keinen grossen Überraschungen: Markus Dieth von der CVP übernimmt die Finanzen nach 16 Jahren von seinem Vorgänger Roland Brogli.

Zuletzt wurde spekuliert, ob eventuell der wiedergewählte SVP-Regierungsrat Alex Hürzeler das Finanzdepartement übernehmen könnte – der kantonale Parteipräsident Thomas Burgherr hätte sich dies gewünscht: «Ich würde das sehr begrüssen und bin sicher, dass Alex Hürzeler ein hervorragender Finanzdirektor wäre.»

Die im zweiten Wahlgang klar gewählte Franziska Roth (SVP) übernimmt somit das Departement Gesundheit und Soziales und damit auch das Asyl-Dossier. Ihre Vorgängerin Susanne Hochuli (Grüne) trat nach acht Jahren nicht wieder zur Wahl an.

Die Departementsverteilung ist damit wie folgt:

  • Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI): Urs Hofmann (SP)
  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU): Stephan Attiger (FDP)
  • Departement Bildung, Sport und Kultur (BKS): Alex Hürzeler (SVP)
  • Departement Finanzen und Ressourcen (DFR): Markus Dieth (CVP)
  • Departement Gesundheit und Soziales (DGS): Franziska Roth (SVP)