Neues Buch

Den ganzen Aargau in 36 Wanderungen erleben

Mitten durch die Rebberge führt die «Dornestigele» vom Städtchen Klingnau auf den Achenberg, mit Blick aufs Aaretal.

Mitten durch die Rebberge führt die «Dornestigele» vom Städtchen Klingnau auf den Achenberg, mit Blick aufs Aaretal.

Die schönsten Touren aus dem erfolgreichen az Leserwandern sind jetzt in einem Buch vereint. Fotografiert und beschrieben von Peter Siegrist.

Neun Monate und drei Jahreszeiten lang hat sich der Journalist Peter Siegrist Zeit genommen. Einmal pro Woche ist er zu einer Wanderung im Aargau aufgebrochen, hat den Weg sorgfältig dokumentiert und fotografiert und in Wort und Bild festgehalten, was jede der 36 ausgewählten Wanderungen zu einer besonderen macht.

«Ich wollte Wanderungen aus allen vier Regionen des Kantons vorstellen», erzählt Siegrist, «ich wollte besondere Routen am Wasser, im Jura, durch die Täler und zu den Seen zeigen.» Und er suchte Wanderungen, welche auch die Übergänge sichtbar machten; zum Beispiel vom Aare- ins Fricktal. «Für mich eine der schönsten Wanderungen», schwärmt Siegrist.

Er reiste stets mit dem öffentlichen Verkehr zu den Ausgangspunkten und von den Zielorten wieder nach Hause. Er erfuhr dabei, dass es sich lohnt, vor dem Loswandern den Fahrplan zu gründlich konsultieren. Denn nicht immer fährt das Postauto, dort, wo man es eigentlich erwarten würde. Das kann auf einer abgelegenen Jurahöhe am vermeintlichen Ende einer anstrengenden Tour etwas mühsam sein.

Aber auch solche Widrigkeiten konnten Siegrists Wanderlust nicht beeinträchtigen. «Ich bin kein einziges Mal ungern aufgebrochen», sagt Siegrist, «ich habe mich jede Woche auf die nächste Aargauer Expedition gefreut». Auch Regen im Frühling, die Hitze im Sommer oder der Nebel im Herbst haben ihn nicht gestört. «Im Gegenteil», sagt Siegrist, «bei Regenwetter, etwa bei der Wanderung zur Barmelweid, entstanden wunderschöne Stimmungen und Fotos, an denen ich besondere Freude habe.»

Im Himmel von Schwaderloch

Die Wanderzeit brachte nebst vielen Begegnungen auch eine Reihe von Überraschungen. Etwa, als er unverhofft die Synagoge in Endingen besichtigen konnte, als er unterwegs einen Imker zu den Bienenstöcken begleiten durfte; oder als er frühmorgens um fünf Uhr am Flachsee auf die Vögel wartete, sich aber kein einziger blicken liess. Und eine Fricktaler Wanderung führte Siegrist an einen Ort, wo er in seinem ganzen Leben noch nie gewesen ist: nach Schwaderloch. Seither weiss auch er, wo der Himmel auf Erden ist: In Schwaderloch gibt es ein Waldstück dieses Namens.

Man merkt dem Buch an, dass Siegrist viele Jahre Lehrer war. Es ist didaktisch geschickt aufgebaut. Siegrist beschränkt sich nicht darauf, bloss den Weg zu beschreiben. Das ist in den meisten Fällen auch nicht besonders nötig; es genügt, den gelben Wegweisern zu folgen. Die führen zum Ziel, ohne dass der Aargau-Wanderer kartentechnisch besonders versiert sein oder ein GPS konsultieren muss. So bleibt viel Platz für heimatkundliche Erklärungen aller Art, kurze Hinweise, die zu eigentlichen Aha-Erlebnissen führen können.

Und es bleibt auch Platz für kurze Exkurse. Zum Beispiel über die vielen Freiwilligen, die das Wanderwegnetz unterhalten. Oder über die Galgenfischerei am Rhein, die Flösserei oder den Jurapark. Siegrist hat auch Wanderungen eingefügt, die sich besonders für Kinder eignen, etwa jene im Freiamt von Muri via Murimoos nach Boswil.

Das Buch zum az Leserwandern

Der Wanderführer ist reich illustriert und sorgfältig bebildert, Siegrist hat aus über 7000 Fotos die treffendsten ausgewählt. Angenehm ist das handliche Format. Obschon fast 200 Seiten stark, ist das Buch leicht und passt in jeden Rucksack.

Die Idee zum Buch ist eine Spätfolge des erfolgreichen az Leserwanderns der Aargauer Zeitung, an dem sich bisher Tausende beteiligt und den Kanton wandernd entdeckt haben und das diesen Sommer seine siebte Auflage erlebt.

«AZ-Chefredaktor Christian Dorer schlug vor, man könnte eine Auswahl der schönsten Leserwanderungen in einem Buch zusammenfassen. So können auch all jene profitieren, die nicht dabei sein konnten oder nochmals auf eigene Faust aufbrechen möchten», erklärt Siegrist.

Nach so viel wandern: Welche Route gefällt ihm denn am besten? Peter Siegristmuss nicht lange überlegen. «Lohnend und reizvoll sind alle Routen. Einer meiner Favoriten ist die Wanderung von Zeihen zur Linde von Linn durch die lieblichen Geländekammern und dahinter die Berge zum Greifen nah – das ist schon sehr stimmungsvoll.»

Wanderbuch Aargau. Die schönsten Wanderungen durch die vielfältige Landschaft und Kultur des Aargaus. 192 Seiten. AT Verlag 2016. Fr. 29.90. Buchvernissage in Reinach: Donnerstag, 23. Juni, 20 Uhr; Museum Schneggli, Dachgeschoss. Mit Autor und Fotograf Peter Siegrist. Einführung: Thomas Röthlin. Der Eintritt zur Buchvernissage ist frei.

Wanderbuch Aargau. Die schönsten Wanderungen durch die vielfältige Landschaft und Kultur des Aargaus. 192 Seiten. AT Verlag 2016. Fr. 29.90. Buchvernissage in Reinach: Donnerstag, 23. Juni, 20 Uhr; Museum Schneggli, Dachgeschoss. Mit Autor und Fotograf Peter Siegrist. Einführung: Thomas Röthlin. Der Eintritt zur Buchvernissage ist frei.

Verwandte Themen:

Autor

Jörg Meier

Jörg Meier

Meistgesehen

Artboard 1