Ein schönes Bild auf der Frontseite macht gwunderig, der Besucher scrollt weiter. Im Gegensatz zum früheren Internetauftritt des Kantons gibt es nun viele Bilder, sie beleuchten den Aargau von allen Seiten. Doch was bietet der neue Internetauftritt eigentlich? Die az hat den Test gemacht:

• Wie viele Schritte braucht man, um die aktuellen Abstimmungsvorlagen zu finden?

Dazu gibt es bereits auf der Frontseite ein Dossier unter dem Namen «Wahlen & Abstimmungen». Ein Klick und man findet alle kantonalen Vorlagen im Überblick. Die Abstimmungsbroschüre steht auf derselben Seite und kann sogleich heruntergeladen werden. Sehr gut.

• Welche Verhandlungen stehen in den Bezirksgerichten in der nächsten Woche im Kanton Aargau an?

Unter dem Button «Themen von A-Z» findet man den Begriff «Gerichte», ein Klick und man kommt zu einer grossen Übersicht. Ein Klick und man ist bei den Bezirksgerichten. Und noch einer und man ist am Ziel. Vier Klicks und man ist schnell und einfach am Ziel. Das sind zwar einige Klicks, aber die Information ist gut zu finden.

• Wie sieht es aus mit dem Grossen Rat? sind die Traktandenlisten einfach zu finden?

Nein! Denn folgt man den Angaben, wird man mit einem Link genannt Sitzungen weitergeleitet, dabei geht ein zweites Fenster auf und die alte Website erscheint auf dem Bildschirm. Mühsam muss man die Daten der Sitzungen eingeben und erst dann sind die Word- und PDF-Dokumente herunterzuladen. Dieser Punkt könnte sicherlich noch verbessert werden.

• Wie findet man möglichst schnell Informationen zur Steuererklärung?

Auch dazu gibt es bereits auf der Homepage einen Verweis. Informationen sind bereits mit wenigen Klicks zu finden und der Steuerzahlende kann sich bestens zu Recht finden und so noch bis Ende März ihre Steuererklärung ausfüllen.

• Wie findet eine Schülerin möglichst schnell heraus, ob sie ein Anrecht auf Stipendien hat oder nicht?

Die Studentin hat einen längeren Weg vor sich. Zuerst muss sie das Departement Bildung, Kultur und Sport anklicken, dann den Button Berufsbildung und Mittelschulen. Dort geht es weiter zu «Beratung & Stipendien», dann wird sie nochmals weiter verwiesen, bis sie schliesslich auf der richtigen Seite ist. Ein langer Weg - die Infos sind aber zu finden.

Alles in allem ist der neue Internetauftritt übersichtlicher geworden. Trotzdem gibt es noch einige Punkte, die es zu verbessern gäbe.