Frauenpreis
Das Herz am rechten Fleck: Mitbegründerin der ersten Notschlafstelle wird ausgezeichnet

Der Frauenpreis des Aargauischen Katholischen Frauenbundes geht dieses Jahr an Daniela Fleischmann. Mit der Auszeichnung werde ihr Lebenswerk geehrt.

Drucken
Teilen
Daniela Fleischmann erhält den diesjährigen Frauenpreis.

Daniela Fleischmann erhält den diesjährigen Frauenpreis.

Chris Iseli

Der Frauenpreis geht an eine Badenerin: Die Geschäftsführerin des christlichen Sozialwerks «Hope» und Mitbegründerin der neuen Notschlafstelle in Baden wird den mit 20'000 Franken dotierten Preis am 8. November erhalten. Mit der Verleihung soll das Lebenswerk von Daniela Fleischmann gewürdigt werden.

Die Preisträgerin habe das Herz am rechten Fleck, steht in einer Mitteilung des Frauenbundes. Sie gebe bedürftigen Menschen eine Zuflucht, eine warme Mahlzeit und sorge für sie. Der Frauenpreis wird dieses Jahr zum 23. Mal verliehen, ausgezeichnet werden Institutionen oder Einzelpersonen, die sich für das Wohl von Frauen und Kindern einsetzen. Die Preissumme stammt aus dem Verkaufserlös des Lungensanatoriums Sanitas in Davos, welches 1916 vom Aargauischen Katholischen Frauenbund mitbegründet worden war.

Aktuelle Nachrichten