Naveen Hofstetter
"Das Diskussionsniveau sinkt, sobald sich einer von der SVP meldet"

Ein Facebook-Video zeigt den Aargauer Naveen Hofstetter, Mitglied des Kantonalvorstandes der SVP, bei seiner Rede an der Delegiertenversammlung im Januar. Seine Wortwahl erregte im Netz die Gemüter, das Video ging viral. Im Talk Täglich auf Tele M1 hat er sich erklärt.

Joel Kälin
Drucken
Teilen

Kürzlich veröffentlichte der Aargauer SVP-Politiker Naveen Hofstetter ein Video auf seinem Facebook-Account. Dieses zeigt ihn während seiner Rede an der Delegiertenversammlung seiner Partei vom 14. Januar 2017.

Der indischstämmige Schweizer wettert im Video gegen die Einbürgerungsinitiative respektive gegen die Schweizer Ausländerpolitik. Der 35-Jährige spricht dabei unter anderem von "schwarzen Köpfen aus Afrika". Weiter heisst es in seiner Rede: "Wenn wir so weiter fahren, meine Damen und Herren, dann sehe ich wirklich - auch wenn ich nicht zuvor in den Spiegel schaue - schwarz für unser Land."

Unter seinen Parteikollegen bricht daraufhin Gelächter und Applaus aus. Beim Grossteil der Internet-Community erntet Hofstetter aber Unverständnis, Hasskommentare und sogar Drohungen. Die Wortwahl des Rothristers, der Mitglied des Vorstandes der SVP Aargau ist, schlägt nach wie vor hohe Wellen. Mit einer solchen Aufmerksamkeit hat Hofstetter nicht gerechnet: «Ich bin schon sehr erstaunt, wie viele Ausländer sich primitiv zu Wort melden. Der Tonfall ist extrem aggressiv.»

Am 14. Februar 2017 war er im Talk Täglich auf Tele M1 zu Gast. Hofstetter, der als Adoptivkind nach Niederwil (AG) gelangte, sprach im Gespräch mit Moderatorin Anna Steiner über seine Rede an der Delegiertenversammlung, die Reaktionen im Netz und ein ausschlaggebendes Ereignis, das zu seiner politischen Orientierung führte.

"Wollte niemanden persönlich angreifen"

Im Interview räumt Hofstetter auch ein, die Reaktionen auf Facebook zu bedauern: "Ich hatte nie die Absicht, jemanden persönlich anzugreifen." Er würde sich aber auch im Nachhinein zu Wort melden. Man lebe in einem freien Land und dürfe seine Meinung sagen und manchmal auch hart miteinander diskutieren, so der SVP-Politiker.

Den ganzen Talk Täglich sehen Sie hier:

Naveen Hofstetter ist einer der wenigen dunkelhäutigen SVP-Politiker der Schweiz. Obwohl in Indien geboren, fühlt er sich von Kopf bis Fuss als Schweizer. Und wenn er gegen Eritreer, EU und Linke wettert, sind selbst die SVP-Delegierten verblüfft. Vor ein paar Jahren sagte er gegenüber der Schweiz am Sonntag: «Wir Schweizer sind die Neger.»

Aktuelle Nachrichten