Wahlen 2016
Darum will diese Aargauer Grossratskandidatin ihr Gesicht nicht zeigen

Längst ist der Wahlkampf für die Aargauer Grossratswahlen angebrochen. Wo man hinblickt, grinsen einem Kandidaten auf den Wahlplakaten entgegen. Doch eine GLP-Politiker aus dem Freiamt will unerkannt bleiben. Eine Spurensuche.

Merken
Drucken
Teilen

Derzeit gibt es im Kanton kein Entkommen: Wo man auch hingeht, von überall blicken einem die Gesichter der Aargauer Grossratskandidaten entgegen. Nicht nur auf der Strasse, sondern auch im Internet und den Tageszeitungen wird rege für die eigene Person geworben.

Nur eine Kandidatin scheint vom Wahlkampf-Trubel nichts zu halten. Sie verzichtet strikt darauf, ihr Gesicht zu zeigen: die grünliberale Kandidatin Célina Baumann aus dem Bezirk Bremgarten. Noch nicht einmal auf der Webseite ihrer Partei prangt das Konterfei der Freiämterin.

Diese Kandidaten aus dem Bezirk Bremgarten stellen sich zur Wahl für den Grossen Rat:

Spörri Marlis, Wohlen, SVP (bisher)
115 Bilder
Vogt Roland, Wohlen, SVP (bisher)
Bodmer René, Arni, SVP (bisher)
Gallati Jean-Pierre, Wohlen, SVP (bisher)
Stierli Walter, Fischbach-Göslikon, SVP
Breitschmid Manfred, Bremgarten, SVP
Palmieri Marco, Wohlen, SVP
Hagenbuch Christoph, Oberlunkhofen, SVP
Favre Jean-Bernard, Rudolfstetten-Friedlisberg, SVP
Kreyenbühl Hugo, Fischbach-Göslikon, SVP
Hueber Ralph, Villmergen, SVP
Gratwohl Mario, Niederwil, SVP
Mäder Michael, Tägerig, SVP
Vontobel Thomas, Dottikon, SVP
Sommer Boris, Zufikon, SVP
Schmid Ruedi, Hägglingen, SVP
Hilfiker Silvan, Oberlunkhofen, FDP (bisher)
Lüthy Gabriel, Widen, FDP (bisher)
Weber-Scherrer Margrit, Zufikon, FDP
Ambühl-Riedo Lucia, Sarmenstorf, FDP
Schwitter Oliver, Rudolfstetten-Friedlisberg,FDP
Severa Jan Luca, Wohlen, FDP
Bieri Stefan, Widen, FDP
Rhyn Paul, Bremgarten, FDP
Keller Sallenbach Christine, Zufikon, FDP
Bochicchio-Stutz Karin, Dottikon, FDP
Keller Samuel, Wohlen, FDP
Breitschmid Bruno, Wohlen, FDP
Bütler Andreas, Hägglingen, FDP
Tellenbach Raymond, Bremgarten, FDP
Geissmann Armin, Wohlen, FDP
Strasser Denise, Wohlen, FDP
Groux Rosmarie, Berikon, SP (bisher)
Leitch-Frey Thomas, Wohlen, SP (bisher)
Manimanakis Corinne, Wohlen, SP
Perroud Arsène, Wohlen, SP
Meier Cyrille, Wohlen, SP
Rey Andrea, Fischbach-Göslikon, SP
Hegglin Patricia, Dottikon, SP
Kqira Mark, Wohlen, SP
Covo Sandro, Jonen, SP
Frauchiger Robert, Hägglingen, SP
Stirnemann Alex, Wohlen, SP
Sümer Sennur, Bremgarten, SP
Meindl Jana, Widen, SP
Haag Stephan, Berikon , SP
Lepori Theres, Berikon, CVP (bisher)
Beng Marco, Berikon, CVP (bisher)
Donat Ruedi, Wohlen, CVP (bisher)
Lütolf Harry, Wohlen, CVP
Mauron Eric, Bremgarten, CVP
Meier Nicole, Berikon, CVP
Zimmermann Helena, Tägerig, CVP
Springer Louisa, Widen , CVP
Eichholzer Michael, Oberlunkhofen, CVP
Meyer Meinrad, Wohlen, CVP
Diethelm Susan, Oberlunkhofen, CVP
Huwiler Paul, Wohlen, CVP
Koch Wick Karin, Bremgarten, CVP
Stutz David, Niederwil, CVP
Duss Daniel, Villmergen, CVP
Kreber Marcel, Niederwil, CVP
Küng Monika, Wohlen, Grüne (bisher)
Romer René, Widen, Grüne
Imhof Thomas, Oberlunkhofen, Grüne
Siegrist Schrott Marianne, Wohlen, Grüne
Schaufelbühl Thomas, Bremgarten, Grüne
von Däniken Pius, Wohlen, Grüne
Meili Veronika, Oberwil-Lieli , Grüne
Waldispühl Ueli, Zufikon, Grüne
Brem André, Wohlen, Grüne
Gündel Roger, Oberwil-Lieli, Grüne
Strub Erich, Niederwil, Grüne
Küng Magdalena, Wohlen, Grüne
Schiesser Mathias, Sarmenstorf, Grüne
Dietschi Markus, Widen, Grüne
Schüepp Thomas Markus, Unterlunkhofen , Grüne
May Alexander, Widen, Grüne
Peter Dominik, Bremgarten, GLP
Schuppisser Annetta , Tägerig, GLP
Suwald Daniela, Tägerig, GLP
Folini Marc, Oberwil-Lieli, GLP
Keller Tobias, Bremgarten, GLP
Frischknecht Julia, Wohlen, GLP
Sax Simon, Wohlen, GLP
Berns Sebastian, Wohlen, GLP
Ragaz Andreas, Oberwil-Lieli, GLP
Schuppisser Martina, Tägerig, GLP
Nick Sabrina, Unterlunkhofen, GLP
Sears Simona, Bremgarten, GLP
Kuhn Samuel, Villmergen, GLP
Baumann Célina, Oberwil-Lieli, GLP
Poppelreuter Daniel, Büttikon, BDP (bisher)
Goetschmann Gennaro, Widen, BDP
Kappeler Oliver, Berikon, BDP
Anderegg Karin, Rudolfstetten-Friedlisberg, BDP
Bukies Ursula, Villmergen, EVP
Steinemann Christoph, Berikon, EVP
von Däniken-Brechbühl Barbara, Wohlen, EVP
Hübscher Berta, Wohlen, EVP
Mauch Raphael, Wohlen, EVP
Billeter Nadine, Unterlunkhofen, EDU
Kyburz Karl, Villmergen , EDU
Billeter-Frei Rahel, Unterlunkhofen, EDU
Billeter Julian, Unterlunkhofen, EDU
Sibold-Jenni Evelyne, Dottikon, EDU
Jenni-Frey Margrit, Dottikon, EDU
Billeter Rolf, Unterlunkhofen , EDU
Lauper Benjamin, Villmergen, EDU
Billeter-Frei Rahel, Unterlunkhofen, EDU
Berger Edith, Dottikon, EDU
Jenni Lydia, Dottikon, EDU
Spring Ernst, Hägglingen, EDU
Rusterholz Lukas, Berikon, EDU
Fischer Roland, Hägglingen, EDU

Spörri Marlis, Wohlen, SVP (bisher)

Kanton Aargau

Auch auf der offiziellen Grossrats-Webseite des Kantons, wo alle Kandidierenden vorgestellt werden, fehlt von Célina Baumanns Porträtbild jede Spur.

«Um zu kandidieren, reicht man einen Wahlvorschlag und ein Wahlfähigkeitszeugnis ein», erklärt Franziska Gross, stv. Leiterin des kantonalen Wahlbüros Aargau, gegenüber dem Regionalsender Tele M1. «Ein Foto ist dabei kein Muss und wir respektieren es, wenn sich ein Kandidat nicht zeigen möchte.»

Zukunftsgedanken und freundschaftliche Wahlhilfe

Trotzdem: Ist es nicht sinnvoll und wichtig, sein Gesicht zu zeigen, will man ins Amt eines Grossrats gewählt werden? Auf diese Frage wollte sich die Jungpolitikerin nicht äussern.

Für Politexperte Hanspeter Widmer ist das Zeigen des Gesichts im Wahlkampf gar nicht so wichtig. Gegenüber Tele M1 erklärt er: «Wenn diese Frau einen grossen Bekanntenkreis und gute Beziehungen hat, dann ist ein Foto zweitrangig.»

Doch hofft Célina Baumann wirklich, als junge Politikerin gewählt zu werden und dabei dennoch anonym zu bleiben? Nein, sagt Dominik Peter, Präsident der GLP Bremgarten. Der Entscheid der Jungpolitikerin habe ganz andere Gründe. «Die Kandidatin macht sich Gedanken um ihre Zukunft und was in fünf oder zehn Jahren sein wird. Wo wird sie sich bewerben? Wer wird das Foto alles sehen?», erklärt Peter und ergänzt: «Ich finde das ziemlich cool von einer 18-Jährigen, dass sie sich bereits solche Gedanken macht.»

Und der Entscheid hat noch einen weiteren Grund, wie die Recherchen von Tele M1 zeigen. So wolle Baumann mit der Massnahme auch ihrer besten Freundin und Parteikollegin Annetta Schuppisser helfen, die sich ebenfalls zur Wahl für den Grossen Rat stellt. Denn mit den eigenen Stimmen erhöhe Baumann die Chancen für ihre Freundin, ins Aargauer Parlament gewählt zu werden. (luk)