Neue Aargauer Bank
CS-Boss Brady Dougan verspricht: «Die Marke NAB bleibt»

Der CEO der Credit Suisse (CS), Brady Dougan, äussert sich zu seinen Zukunftsplänen mit der Neuen Aargauer Bank (NAB) und sagt, weshalb der Kanton Aargau für die CS ein wichtiger Markt ist.

Christian Dorer und Andreas Schaffner
Drucken
Teilen
Brady Dougan, CEO der Credit Suisse

Brady Dougan, CEO der Credit Suisse

Alex Spichale

Sie besitzen seit vergangenem Jahr 100 Prozent der NAB. Welche Rolle spielt die NAB innerhalb der Credit Suisse?

Brady Dougan: Die NAB ist für uns eine wichtige und erfolgreiche Bank. Wir wollen mit ihr Marktanteile in der Region steigern und wachsen können. Der Aargau ist eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen der Schweiz und deshalb sehr bedeutend für uns. Wir wollen uns hier weiterhin stark engagieren.

Clariden Leu haben Sie in die Credit Suisse integriert. Geschieht das auch mit der NAB?

Nein. Das ist ein ganz anderer Fall. Die Marke bleibt. Wir haben keine Pläne, die in diese Richtung gehen.

Im Rahmen der «Too-big-to-fail»-Gesetze müssen die beiden Grossbanken für den Fall eines Konkurses einen Notfallplan in der Tasche haben. Sie haben die NAB auch als Notbank definiert, in die das Schweizer Geschäft ausgelagert werden könnte. Was heisst das?

Für die Notfallplanung gibt es verschiedene Optionen. Es ist zu früh, um in die Details zu gehen, da wir noch nicht einmal wissen, was der Gesetzgeber genau verlangt. Etwa bei der Integration des IT-Systems.

Die Marke NAB bleibt bestehen. Liegt dies daran, dass Sie bei Clariden Leu gesehen haben, dass die Integration in die Credit Suisse zu Abflüssen von Kundengeldern in Höhe von 4,1 Milliarden Franken geführt hat?

Die NAB ist Marktführer in einem Wachstumsmarkt und breit aufgestellt. Clariden Leu hatte diese kritische Grösse in ihrem Markt nicht mehr. Was die Abflüsse bei Clariden Leu betrifft, erwarteten wir diese. Am liebsten würden wir natürlich keine Kunden verlieren. Doch wir haben nicht Gelder im grossen Stil verloren. Bis heute sind es rund 4 Prozent der Vermögen.