Covid-19
Aargauer Impfzentren schalten Termine für den zweiten Booster frei

Ab dem 10. Oktober steht der an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff zur Verfügung. Wer sich impfen lassen will, muss online einen Termin buchen.

Drucken
Das Impfzentrum des Kantonsspitals Aarau (KSA) zieht um: Ab dem 6. Oktober wird in Aarau im Aeschbachquartier geimpft.

Das Impfzentrum des Kantonsspitals Aarau (KSA) zieht um: Ab dem 6. Oktober wird in Aarau im Aeschbachquartier geimpft.

Rolf Cavalli

Am 9. September haben das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommission für Impffragen (Ekif) die neuen Impfempfehlungen für den Herbst bekannt gegeben. Insbesondere Personen über 65 Jahren sowie Personen mit Vorerkrankungen wird eine zweite Auffrischimpfung gegen Covid-19 empfohlen.

Für alle anderen Personen im Alter von 16 bis 64 Jahren sei eine Auffrischimpfung nach individueller Abwägung sinnvoll, wenn sie das Risiko einer Infektion oder eines seltenen schweren Verlaufs verhindern möchten, so BAG und Ekif.

Den zweiten Booster gibt es nur mit Termin

Die neuen Empfehlungen treten am 10. Oktober in Kraft. Dann steht auch der an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff zur Verfügung. Es wird empfohlen, sich mit diesem Impfstoff impfen zu lassen.

Seit Montag können impfwillige Aargauerinnen und Aargauer online einen Termin für die zweite Auffrischimpfung mit dem angepassten Impfstoff buchen. Der Walk-in-Betrieb wird am 10. Oktober bis auf Weiteres eingestellt. Wer sich impfen lassen will, braucht also einen Termin.

Geimpft wird in den Impfzentren der Kantonsspitäler Aarau (KSA) und Baden (KSB), sowie der Regionalspitäler Muri, Laufenburg und Rheinfelden. Am Montagvormittag waren in allen Impfzentren noch Termine für die zweite Auffrischimpfung verfügbar.

KSA-Impfzentrum zieht um

Im KSA wurde bisher in einem Zelt auf dem Parkplatz vor dem Verwaltungsgebäude geimpft. Die Auffrischimpfung mit dem neuen Booster-Impfstoff findet an einem neuen Standort statt. Das KSA-Impfzentrum zieht ins Aeschbachquartier um, ins ehemalige Rockwell-Gebäude. Das neue Impfzentrum werde am 6. Oktober seinen Betrieb aufnehmen, heisst es auf der Website des Spitals. (nla)