Nomination
Cédric Wermuth als Aargauer SP-Ständeratskandidat nominiert

Die SP Aargau geht mit Cédric Wermuth in den Ständeratswahlkampf. Wermuth konnte sich mit 105 Stimmen klar gegen seine Konkurrentin Yvonne Feri (47 Stimmen) durchsetzen. Die Details zur Nomination finden Sie im Newsticker.

Merken
Drucken
Teilen
Die SP hat Cédric Wermuth mit 105 zu 47 Stimmen als Ständeratskandidat nominiert.
11 Bilder
«Die SP hat eine historische Chance, nach den Siegen bei den Grossrats- und Einwohnerratswahlen, auch im Ständerat erfolgreich zu sein», sagte Wermuth nach der Verkündung der Resultate.
Ansprache von Yvonne Feri nach der Niederlage. "Feiert heute Cédric", ruft sie die Genossinnen und Genossen auf.
Nationalrat Cédric Wermuth soll für die Aargauer SP den freiwerdenden Sitz im Ständerat verteidigen. Er setzte sich am Parteitag gegen Nationalrätin Yvonne Feri durch.
Neben der Nomination fassten die Delegierten auch Parolen zu drei nationalen und zwei kantonalen Vorlagen.
Yvonne Feri nach der Entscheidung.

Die SP hat Cédric Wermuth mit 105 zu 47 Stimmen als Ständeratskandidat nominiert.

Claudio Thoma