Die Gemeinde Oftringen hat seit Donnerstagabend einen abgesegneten Voranschlag fürs Jahr 2013. Die 172 Stimmberechtigten (von 7249) haben dem überarbeiteten Budget nach Diskussionen und verschiedenen Anträgen zugestimmt. Der Steuerfuss beträgt neu 111 Prozent (+3 Prozent). Die Gemeinde rechnet mit einem Aufwandüberschuss von 418 000 Franken.

Die Entscheidung zugunsten des neuen Budgets fiel mit grossem Mehr zu 26 Stimmen. Der Antrag von Xunds Oftrige, den Steuerfuss auf 113 Prozent zu erhöhen, wurde abgewiesen. Der Beschluss vom Donnerstagabend untersteht dem fakultativen Referendum. Die Referendumsfrist läuft am Montag, 18. März, ab. (lbr/az)