Das Feuer brach gegen Mitternacht in der obersten Wohnung des Hauses an der Bifangstrasse aus, wie ein Mitarbeiter der Einsatzzentrale der Aargauer Kantonspolizei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Laut Kantonspolizei rückten Polizei und Feuerwehr kurz nach Mitternacht aus. Die Bewohner von 20 umliegenden Wohnungen mussten geweckt und aus Sicherheitsgründen evakuiert werden.

Alle Personen konnten sicher ins Freie gelangen. Dabei wurde niemand verletzt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Aarburg und Oftringen. Sie konnten den Brand rasch löschen. 

Aarburg: Hoher Sachschaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Aarburg: Hoher Sachschaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Zum Brand kam es in der Nacht auf Montag kurz nach Mitternacht. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich eine 64-jährige Bewohnerin, ein 47-jähriger Mann und zwei Hunde in der Wohnung. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf über 200'000 Franken geschätzt, die Brandursache wird untersucht.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich die 64-jährige Bewohnerin sowie ein 47-jähriger Mann und zwei Hunde in der Wohnung. Die Hunde konnten durch die Regionalpolizei in eine Tierpraxis gebracht werden.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Bis auf die Bewohner der vom Brand zerstören Wohnung konnten alle Personen noch in der Nacht wieder ins Haus zurückkehren. 

Das Feuer richtete beträchtlichen Sachschaden an. Der Schaden wird auf über 200'000 Franken geschätzt. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Untersuchung eröffnet. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Polizeibilder vom Juli