Historische Aufnahmen

Bilderschatz: Der Aargau, wie er früher einmal war

In einer sechsteiligen Serie zeigt die az diese Woche alte Fotos aus dem Kanton – und lässt im nächsten Teil auch Zeitzeugen die Geschichten dazu erzählen.

Das Bildarchiv der ETH ist eine wahre Fundgrube: Wer im Suchfeld den Begriff «Aargau» eingibt, erhält mehr als 8600 Treffer. Unter den Bildern befinden sich viele Luftaufnahmen aus den Archiven der Swissair und der Fotoagentur Comet, eine kleine Auswahl davon ist in unserer Bildstrecke zu sehen.

Daneben finden sich zahlreiche Bilder aus dem Bereich der Wissenschafts- und Technikgeschichte, aber auch alte Postkarten, Ortsansichten, Fotos von Festanlässen, Porträts von Personen der Zeitgeschichte – aber auch Szenen mit einer Sozialhelferin in Bergdietikon.

Insgesamt besitzt die ETH rund 3 Millionen Bilder, laufend werden Fotos online gestellt. Diese können über das digitale Bildarchiv, das gratis genutzt werden kann – ein grosser Teil der Aufnahmen lässt sich in hoher Auflösung herunterladen – suchen und nutzen. In der Datenbank sind die Fotos mit Bildinformationen beschriftet, doch längst nicht bei allen Aufnahmen ist klar, woher sie stammen und was sie zeigen.

Unter der Kategorie «Wissen Sie mehr?» stehen Bilder, die von den Experten der ETH nicht genau datieren oder beschreiben können. Derzeit finden sich in dieser Kategorie knapp 6000 Bilder, bei denen Benutzer des Archivs selber mithelfen können, sie zu beschriften. Aber auch bei Bildern, die bereits mit Informationen versehen sind, gibt es eine Kommentarmöglichkeit. So können auch Aargauerinnen und Aargauer, die auf einem Foto etwas Anderes sehen, als in der Legende steht, die ETH darauf hinweisen und zu einer besseren Qualität des Archivs beitragen.

Zum Online-Bildarchiv der ETH.

Meistgesehen

Artboard 1