Ostaargau

Bevölkerung soll entscheiden: Pro Natura will Abstimmung über Verkehrskonzept Oase

Pro-Natura-Geschäftsführer Johannes Jenny sagt, es brauche eine Diskussion über das Wachstum im Kanton. (Archivbild)

Pro-Natura-Geschäftsführer Johannes Jenny sagt, es brauche eine Diskussion über das Wachstum im Kanton. (Archivbild)

«Nicht die Statistik, sondern die Bevölkerung soll bestimmen, welches Wachstum sie bekommt» sagt Johannes Jenny, Geschäftsführer von Pro Natura Aargau. Das Gesamtverkehrskonzept Ostaargau (Oase) sei nicht nur Folge, sondern auch Grund für das Wachstum, teilt Jenny mit. Die Naturschutzorganisation verlangt mit einer Abstimmung über die «Oase» einen Volksentscheid über das Wachstum im Ostaargau. Der Kanton geht in seinem Anhörungsbericht zum Verkehrskonzept von einer Bevölkerungszunahme von 30 % bis zum Jahr 2040 aus. Die Bevölkerungsentwicklung werde von der Statistik vorausgesagt und von Verwaltung und Politik zur Abschätzung des Infrastrukturbedarfs herangezogen.

Schon heute sei der Kanton massiv zersiedelt, kritisiert Pro Natura. Mit dem Verkehrskonzept Oase baue der Kanton das Wachstum selbst. Ob die Bevölkerung das tatsächlich wolle, sei fraglich – diese Diskussion sei endlich zu führen, findet Jenny. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1