Unfälle

Betrunken am Steuer: Vier Blaufahrer crashen auf Aargauer Strasse

Blaufahrerin sorgt im Bareggtunnel für einen Unfall.

Blaufahrerin sorgt im Bareggtunnel für einen Unfall.

Betrunken am Steuer und das am Nachmittag: Das tat eine Zürcherin am Samstagnachmittag bei Baden und prallte im Bareggtunnel in die Leitplanke. Sie war nicht die einzige Promille-Fahrerin. Die Polizei musste gleich vier Mal ausrücken.

Auf der Strecke Kaisten - Frick verlor ein 27-jähriger Fricktaler kurz nach 06.00 Uhr die Beherrschung über sein Auto und geriet in ein angrenzendes Feld, wo das Fahrzeug kippte. Der unverletzte Unfallfahrer zeigte Anzeigen von Alkoholeinfluss. Der durch die
Kantonspolizei durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von deutlich über 1 Promille.

Am Nachmittag kollidierte in Baden, Autobahn A1, kurz vor dem Bareggtunnel eine 36-jährige Zürcherin mit der Mittelleitplanke und prallte daraufhin in ein anderes Auto. Der Atemlufttest bei der Renault- Fahrerin ergab ebenfalls einen Wert von über 1
Promille. Die Unfallfahrerin und der andere Unfallbeteiligte blieben unverletzt.

Ein Audi-Fahrer, der um 20.45 Uhr von Ennetbaden in Richtung Ehrendingen unterwegs war, kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, worauf sein Auto auf der Seite zum Liegen kam. Der Atemlufttest beim 22- jährigen Zürcher ergab einen Wert von 1 Promille.

Um 01.15 Uhr in der Nacht verlor ein 26-jähriger Türke die Herrschaft über sein Auto und prallte bei Othmarsingen, Autobahn A1 in die Randleitplanke. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Atemlufttest ergab einen Wert von über 1 Promille.

Alle alkoholisierten Verkehrsteilnehmer mussten ihre Führerausweise umgehend abgeben. Zudem wurde in allen Fällen eine Blutentnahme angeordnet und eine Untersuchung durch die zuständigen regionalen Staatsanwaltschaften eröffnet.

Der entstandene Sachschaden an Fahrzeugen und Autobahneinrichtung beträgt mehrere zehntausend Franken.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1