Taschendieb
Beherzte Bürger fassen in Zofingen Entreissedieb

Am Montagabend entriss ein Dieb einer Passantin die Handtasche. Deren Mann und weitere Personen verfolgten und fassten ihn. Die Polizei nahm ihn danach fest. Der 27- jährige Marokkaner befindet sich in Haft.

Drucken
Teilen
Der Asylbewerber entriss der Frau die Tasche, konnte wenig später aber von Bürgern gefasst werden. (Symbolbild)

Der Asylbewerber entriss der Frau die Tasche, konnte wenig später aber von Bürgern gefasst werden. (Symbolbild)

Emanuel Freudiger

Die Frau und ihr Ehemann waren am Ostermontag um 20 Uhr zu Fuss auf dem Troittoir neben der Luzernerstrasse unterwegs. Unbemerkt schlich sich von hinten ein Mann an das Paar heran und entriss der Frau bei der Bushaltestelle «Römerbad» die Handtasche.

Mehrere Passanten nahmen Verfolgung auf

Sofort rannte ihr Ehemann dem flüchtenden Dieb nach, während sie die Polizei alarmierte. Zwei Passanten, welche in der Nähe waren, nahmen ebenfalls die Verfolgung auf. Auch ein Autofahrer unterstützte die beherzten Helfer.

Es gelang ihnen schliesslich, den Flüchtigen in einer nahen Quartierstrasse zu fassen. Dabei hatte er die Handtasche nach wie vor bei sich. Minuten später war die Regionalpolizei Zofingen vor Ort und nahm den Mann fest.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 27- jährigen Asylbewerber aus Marokko. Er wurde der Kantonspolizei übergeben und in Haft gesetzt. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Strafuntersuchung eröffnet. (mgt)

Aktuelle Nachrichten