NAB Charity
Bank fördert gemeinnütziges Engagement

Die Neue Aargauer Bank unterstützt gemeinnütziges Engagement im Kanton Aargau. Ab sofort kann man sich um Unterstützungsbeiträge für Projekte bewerben.

Drucken
Teilen
NAB-Chef Roland Herrmann mit Vereinspräsidentin Sibylle Lichtensteiger und Vorstandsmitglied Sina (Bellwald). zvg

NAB-Chef Roland Herrmann mit Vereinspräsidentin Sibylle Lichtensteiger und Vorstandsmitglied Sina (Bellwald). zvg

Der von der Neuen Aargauer Bank gegründete NAB-Charity-Verein unterstützt jedes Jahr sinnbringende und aussergewöhnliche gemeinnützige Projekte. Ab sofort und bis spätestens am 31. August können dem Verein ab sofort wieder Unterstützungsanträge eingereicht werden. Bedingung ist, dass ein konkretes gemeinnütziges Projekt im kulturellen, sozialen oder sportlichen Bereich in den nächsten sechs bis zwölf Monaten umgesetzt wird. Der Vorstand des NAB-Charity-Vereins wählt im Herbst die Projekte aus, die gefördert werden. An der Gala anlässlich der Wahl des Aargauers/der Aargauerin des Jahres im November werden die prämierten Projekte vorgestellt.

Schon 30 Projekte unterstützt

In den vergangenen sechs Jahren wurden schon über 30 Institutionen mit mehr als 500 000 Franken unterstützt «Dank der grosszügigen Unterstützung von Spendern und Gönnern durften wir im letzten Jahr die Rekordsumme von 128 500 Franken für Projekte aus allen Regionen im Aargau auszahlen», sagt Vereinspräsidentin Sibylle Lichtensteiger und ruft auf, jetzt konkrete Projekte einzureichen. «Der NAB- Verein kann nur Projekte auswählen und unterstützen, die tatsächlich auch eingereicht werden.»

Alle NAB-Kunden können die Charity unterstützen, indem sie im Alltag Zahlungen für einen guten Zweck aufrunden. Diese neue Spendenmethode heisst «Micro Donations» und kann im Online-Banking in der Rubrik «Zahlungen» mit wenigen Clicks eingerichtet werden. Natascha Schaad, die Finanzchefin des NAB-Charity-Vereins, erklärt, wie es funktioniert: «Bei jeder Bezahlung von Einkäufen mit der Maestro-Karte oder mit der Kreditkarte wird der Kaufpreis auf den nächsten ganzen, die nächsten 5 oder die nächsten 10 Franken aufgerundet. Die Aufrundungsbeträge werden kumuliert und jeweils Ende Monat vom Konto abgebucht und automatisch an die NAB Charity überwiesen. Dank dem individuell definierten Maximalbetrag pro Monat hat man stets die Kontrolle über die Höhe der Spende.»

13 Engagements ausgezeichnet

Der Verein nominiert jedes Jahr einige Projekte, die an der NAB-Gala vorgestellt werden. Die Projektverantwortlichen erhalten einen namhaften Beitrag der NAB und sämtliche Spenden der Gala-Gäste, die aus dem Verkauf von Tombola-Losen und Gönnerbeiträgen resultieren. Im letzten Jahr hat dies zu Spenden in der Höhe von 128 500 Franken geführt.

2016 konnten drei Institutionen je 29 500 Franken entgegennehmen: Stiftung Menschen mit einer Behinderung Fricktal; Pumptrack Wasserschloss, Brugg und Kindergardens4senegal. Zehn weitere Institutionen erhielten gesamthaft 40 000 Franken: Volunteers for Humanity; Frauenklinik Kantonsspital Aarau Let’s move; Insieme Aarau-Lenzburg; Elternverein Lenzburg «Lesementoren»; MidnightSports Aarburg; Mütter- und Väterberatung Region Aarau Plus; Praxis Michalik Elternratgeber; Caritas Aargau; Mitmachradio Kanal K und Elsy-Amsler-Stiftung.

Charity-Projekte können bis spätestens 31. August online gemeldet werden unter: www.nab.ch/charity.

Aktuelle Nachrichten