Fluglärmstreit
Bald könnten Flugzeuge über unsere Atomkraftwerke donnern

Der Kompromiss im Fluglärmstreit könnte der Nordanflug über den Aargau sein. Dort liegen allerdings zwei Atomkraftwerke und das Zwischenlager für radioaktive Abfälle.

Michael Hugentobler
Drucken
Teilen

Gestern hat Bundesrätin Doris Leuthard im Rahmen des Fluglärmstreits mit Deutschland verkündet, der Nordanflug über den Aargau sei «als mögliche Option nicht ausgeschlossen». Der Nordanflug würde den Aargau mit zusätzlichem Fluglärm erheblich belasten.

Im Gebiet des Nordanflugs liegen zudem die Kernkraftwerke Beznau und Leibstadt sowie das Zwilag, Zwischenlager für radioaktiven Abfälle in Würenlingen. Politiker wie der Grüne Geri Müller gehen davon aus, dass ein Anflug über Atomkraftwerke erhebliche Gefahren birgt.

Gemäss Müller kann ein Atomkraftwerk dem Absturz eines Personenflugzeuges nicht standhalten. «Die Folgen für die ganze Schweiz wären dabei verheerend», so Müller.

Aktuelle Nachrichten