Aarau
az Mediencamp: Das «Schreibende Dutzend» geht an den Start

Am Sonntagnachmittag beginnt das 2. az-Medien-Camp. Kaum sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingetroffen, startet in der Telli schon der erste Workshop. Die jungen Leute werden gemeinsam mit dem Lagerleiter im Pfadiheim in Aarau leben.

Peter Siegrist
Drucken
Teilen
Das sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten az-Mediencamps vom letzten Jahr.

Das sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten az-Mediencamps vom letzten Jahr.

Chris Iseli

Am Sonntagnachmittag treffen zwölf junge Leute im Alter zwischen 17 und 21 Jahren bei der az Aargauer Zeitung in Aarau ein. Die zehn jungen Frauen und zwei Männer bilden gemeinsam das Schreibende Dutzend. Sie verbringen eine Woche im Rahmen der az Aargauer Zeitung. Die az-Camper stammen aus den Kantonen Aargau, Baselland, Bern und Solothurn. Sie werden von Mitgliedern der Redaktion im Fotografieren, Recherchieren und Schreiben ausgebildet und übernehmen kleinere und grössere Text- und Bildaufträge. Die Artikel der Teilnehmer werden im 2. Bund «az Sommer» publiziert. Parallel dazu sind immer zwei Teilnehmer beauftragt, in einer täglichen Kolumne mit Bild und Text von ihren az-Erlebnissen und ihren Beobachtungen zu berichten.

Arbeitsplätze sind im Newsroom

Wie es sich für ein richtiges Camp gehört, leben die jungen Leute gemeinsam mit dem Lagerleiter im Pfadiheim in Aarau. Für das kulinarische Wohl ist als Lagerkoch az-Reporter Toni Widmer im Einsatz. Arbeiten werden die Jungjournalisten an eigens eingerichteten Arbeitsplätzen im News-Room in der Telli.

Aktuelle Nachrichten