Gränichen
Autolenker geht nach Selbstunfall einfach nach Hause – dann klingelt die Polizei

Ein 23-jähriger Autofahrer hat am frühen Samstagmorgen in Gränichen AG einen Selbstunfall verursacht. Der junge Mann liess sein beschädigtes Auto stehen und ging nach Hause. Dort wurde er noch in der Nacht von der Polizei abgeholt.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall in Gränichen
3 Bilder
23-Jähriger fährt in Hausmauer und geht nach Hause...
23-Jähriger fährt in Hausmauer und geht nach Hause...

Unfall in Gränichen

Kapo AG

Die Polizei wurde gemäss eigenen Informationen vom Samstag um 2.30 Uhr über den Selbstunfall orientiert. An der Unterdorfstrasse in Gränichen stiessen die Polizisten auf ein beschädigtes Auto, das sich bei einem Treppenaufgang zu einer Liegenschaft befand. Personen waren keine vor Ort. Der Unfallverursacher war schnell ausfindig gemacht.

Die Polizei holte ihn in seiner Wohngemeinde ab und nahm ihn auf den Polizeistützpunkt mit. Bei der Befragung gab er an, dass er einem aus Richtung Teufenthal entgegenkommenden Auto habe ausweichen müssen. Nach der Kollision habe er sich von der Unfallstelle entfernt, um später die Polizei vom Wohnort aus anzurufen.