Sommerferien
Auswärts schlafen und etwas erleben ist auch ganz in der Nähe möglich

Es muss nicht immer der Süden sein, auch die Region hat im Sommer einiges zu bieten. Ob Bauernhaus, Bergwerksilo oder Schloss: Wir zeigen eine Auswahl, wo es sich im Aargau am schönsten übernachten lässt.

Merken
Drucken
Teilen
Auswärts schlafen ist auch ganz in der Nähe möglich
8 Bilder
Saba Krezdorn ist die Betriebsleiterin der Jugendherberge Schloessli Altenburg Brugg
Peter und Margrit Buetler vor ihrem Haus in Abtwil, wo sie Ferien auf dem Bauernhof anbieten
Peter und Margrit Buetler bieten auf ihrem Hof in Abtwil Ferien auf dem Bauernhof an
Maria Luise Kleindienst und Wolfgang Kirisits vor ihrem Bed and Breakfast Villa Gaerbi in Schoeftland
Maria Luise Kleindienst und Wolfgang Kirisits fuehren das Bed and Breakfast Villa Gaerbi in Schoeftland
Brigitte Deiss und Ueli Hohl vor dem gemeinsam geführten Bed and Breakfast im Bergwerksilo in Herznach
Brigitte Deiss und Ueli Hohl fuehren gemeinsam das Bergwerksilo in Herznach

Auswärts schlafen ist auch ganz in der Nähe möglich

Übernachten im Bergwerksilo

Wohnkultur pur im Bergwerksilo Herznach: Brigitte Deiss und Ueli Hohl haben das stillgelegte Silo restauriert und ausgebaut, aber äusserlich im Originalzustand belassen.

Im ersten Geschoss befindet sich die gemütliche Bergwerkstube, wo sie Gruppen ab 15 Erwachsenen kulinarisch verwöhnen (nur auf Voranmeldung). Im zweiten Stock sind 4 Gästezimmer (B&B).

Es bereitet dem Gastgeberpaar grosse Freude, Besucherinnen und Besucher aus nah und fern willkommen zu heissen und mit ihnen gemeinsam das Frühstück bei einer Rundsicht von 360 Grad zu geniessen. (chr)

Bauernhaus mit Charme

Das Bed & Breakfast in der denkmalgeschützten «Villa Gärbi» in Schöftland ist die Kombination eines alten Bauernhauses mit modernen Elementen.

Mit viel Liebe zum Detail haben Maria Luise Kleindienst und Wolfgang Kirisits das Haus renoviert. Es gibt zwei Gästezimmer, bald kommt ein drittes dazu. Der Garten und die Terrasse laden zum Verweilen ein.

Die Stimmung ist familiär und unkompliziert. «Wer Lust hat, darf mit uns und unseren Kindern auf Anmeldung zu Mittag oder zu Abend essen», sagt Kleindienst. Ein perfekter Ort für Velofahrer oder Wanderer. (NAM)

Der Aargau als Ferienkanton

Weitere Angebote und Übernachtungstipps finden Sie auf der Internetseite von Aargau Tourismus.

Schlossidylle an der Aare

«Bei uns sind alle willkommen, vom Baby bis zum Senior», sagt Saba Krezdorn, Betriebsleiterin der Jugendherberge Brugg. Die einzigartige Unterkunft im «Schlössli Altenburg» liegt direkt an der Aare, unweit des Auenschutzgebiets, und verfügt über 50 Betten.

Zum historischen Gebäude gehört eine Spielwiese mit Grillplatz und Pingpong-Tisch. Die Herberge ist vor allem bei Schulklassen, Familien und einzelreisenden Velofahrern beliebt.

Viele bleiben nur wenige Tage und besuchen den Legionärspfad, das Schloss Habsburg oder das nahegelegene Freibad. (CM)

Seit 30 Jahren Ferien auf dem Bauernhof

Margrit und Peter Bütler in Abtwil gehörten vor über 30 Jahren zu den Ersten im Aargau, die Gäste aus aller Welt auf ihrem Bauernhof beherbergten. «Die Leute, die hier Ferien verbringen, suchen Ruhe», stellen sie fest.

Hier können Eltern die Kinder springen lassen. Es hat Tiere zum Streicheln und den Wald ganz in der Nähe. Ausserdem vermieten Bütlers einen Party-Raum und organisieren jeweils einen 1.-August-Brunch. (es)