Rekrutierung
Aushebung: Schlappe Aargauer fallen durch Fitnesstest

Die Stellungspflichtigen aus dem Aargau schneiden im Sporttest der Armee im Vergleich mit anderen Kantonen schlecht ab.

Nicola Imfeld
Drucken
Teilen
Die Aargauer schneiden bei der Aushebung am zweitschlechtesten ab.

Die Aargauer schneiden bei der Aushebung am zweitschlechtesten ab.

KEYSTONE

Die Aushebung ist für jeden jungen Schweizer ein Pflichttermin. In den sieben Rekrutierungszentren des Landes werden die Stellungspflichtigen während zweier Tage von Psychologen und Ärzten untersucht, um ihre Diensttauglichkeit abzuklären. Fester Bestandteil der Aushebung ist der mehr oder weniger beliebte Fitnesstest der Armee.

In fünf Kategorien werden Kraft, Ausdauer und Koordination getestet. Es gibt dabei 25 Punkte je Sportart zu vergeben. Im Jahr 2016 mussten von den knapp 40 000 Stellungspflichtigen 81 Prozent zum Fitnesstest antraben. Das Bundesamt für Sport (Baspo) hat nun die Resultate der einzelnen Kantone veröffentlicht.

Aargau auf zweitletztem Platz

Die angehenden Rekruten und Zivildienstleistenden aus dem Aargau haben mit durchschnittlich 67,4 Punkten im Vergleich zu den anderen Kantonen am zweitschlechtesten abgeschnitten (siehe Grafik). Nur die jungen Männer und Frauen aus Basel-Stadt haben im Schnitt noch schwächere Leistungen (64,4 Punkte) als die Aargauer erbracht. Die Stellungspflichtigen aus Graubünden führen die Rangliste vor den Kantonen Freiburg und Appenzell Ausserrhoden an.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass das schlechte Resultat keineswegs ein Ausrutscher nach unten ist. In den letzten vier Jahren hat der Aargau stets einen der hinteren fünf Plätze belegt. Ein Aufwärtstrend ist auch bei der Durchschnittspunktzahl nicht erkennbar: 2013 erreichten die Aargauer 68,8 Punkte, 2016 waren es noch 67,4 Punkte.

Sportbeauftragter rätselt

Ist die Aargauer Jugend nicht fit oder mangelt es an Motivation? Der Sportbeauftragte des Kantons, Christian Koch, findet für das vergleichsweise schlechte Abschneiden keine Erklärung. Er verweist auf eine Sportstudie von 2014, wo der Aargau als «sehr aktiver Sportkanton» betitelt wird. «Die Studie belegt, dass der Umfang der Sportaktivität im Kanton Aargau auf dem gleichen Niveau wie in der gesamten Schweiz ist», sagt Christian Koch.

Aktuelle Nachrichten