Produktionsfehler
Auf der provisorischen Aargauer Steuerrechnung fehlt eine wichtige Information – die zum Sparen

Dem Kanton ist beim Erstellen der provisorischen Steuerrechnung ein Fehler passiert. Es fehlt der Hinweis auf den Zins, den man erhält, wenn man seine Steuerschuld frühzeitig begleicht.

Drucken
Teilen
Der Aargauer Steuerverwaltung ist ein Fehler unterlaufen. Das Bild zeigt das eidgenössische Steueramt. (Archiv)

Der Aargauer Steuerverwaltung ist ein Fehler unterlaufen. Das Bild zeigt das eidgenössische Steueramt. (Archiv)

Keystone

Dieser Tage flattert die provisorische Steuerrechnung in die Aargauer Briefkästen. Darauf fehlt jedoch eine nicht unerhebliche Information, wie das "SRF-Regionaljournal Aargau Solothurn" berichtet. Konkret ist kein Hinweis auf den Vergütungszins ersichtlich. Diesen Preisnachlass erhält, wer die Steuerrechnung vor dem 31. Oktober bezahlt. Der Vorteil beträgt pro rata 0,1 Prozent.

"Bei der Produktion ist ein technischer Fehler aufgetaucht", sagt Dave Siegrist, Chef des kantonalen Steueramts, zum Regionaljournal. Gewisse Gemeinden werden ihre Einwohner nun nachinformieren, etwa im Gemeindeblatt. Döttingen hat das beispielsweise bereits gemacht.

Der Fehler hat keine Auswirkung auf die Vergütung: Wer vor dem 31. Oktober einzahlt, erhält den Nachlass trotzdem. (mwa)

Aktuelle Nachrichten