Herr Müller, wer schafft es in den Regierungsrat?
Stephan Müller: Ich gehe davon aus, dass die vier Bisherigen, die wieder antreten, problemlos gewählt werden. Und dann dürfte es auch Stephan Attiger mit grösster Wahrscheinlichkeit schon im ersten Wahlgang schaffen.

Wieso Attiger?
Das absolute Mehr beträgt ca. 40 Prozent. Das sollte er schaffen. Zudem wird er sicher mehr Stimmen machen als Burgherr.



Wieso das?
Attiger profitiert vom Ost-Aargau-Bonus. Er ist der einzige Kandidat aus der bevölkerungsreichsten Region im Kanton. Im Gegensatz zu Burgherr ist er auch für Mitte-Wähler und Linke wählbar.

Wieso sind Sie so sicher, dass auch Susanne Hochuli im ersten Wahlgang gewählt wird? Mit den Grünen verfügt Sie ja nicht gerade über eine grosse Hausmacht.
Sie hat es bereits letztes Mal im ersten Wahlgang geschafft und zwar deutlich. Nun profitiert sie vom Bisherigen-Bonus und wird daher ein noch besseres Resultat erzielen.

Kommen wir zu den Grossratswahlen: Wie gehen diese aus?
Für die Sitzverteilung von Bedeutung ist, ob die drei kleinen Parteien EDU, SD und SLB das Quorum schaffen. Das können sie in den Bezirken Kulm und Zofingen allenfalls erreichen. Wenn nicht, sind vier Sitze zu vergeben. Ich gehe davon aus, dass wohl eine der drei Parteien die 5% Hürde in einem Bezirk schaffen könnte, sie muss aber auf jeden Fall zulegen und zwar etwa um ein Prozent.

Wer legt zu?
Am meisten dürfte die BDP zulegen, vor allem weil sie bei den letzten Wahlen nur in der Hälfte der Bezirke angetreten ist. Auch die GLP wird nochmals zulegen.
Parteipräsidenten erwarten alle ihre Ziele für die Grossratswahlen zu erreichen

Parteipräsidenten erwarten alle ihre Ziele für die Grossratswahlen zu erreichen



Wer zahlt die Zeche?
Die SVP und die CVP werden verlieren.

Die FDP, die zuletzt fast überall verloren hat, kommt also ungeschoren davon?
Die Partei profitiert vom Bonus des Parteipräsidenten Philipp Müller. Sie wird sich daher halten können oder nur wenig verlieren.

Und die Grünen? Gräbt ihnen die GLP weiter Wasser ab?
Nein, die Grünen sollten sich halten können.

Und die anderen Parteien?
Die SP dürfte leicht zulegen. Leicht verlieren könnte hingegen die EVP. Ich erhoffe mir aber schon, dass es mindestens zu einer Überraschung kommen wird. Deswegen gehen wir ja auch wählen.