Zofingen

Arzt (53) in Praxis aus Versehen angeschossen – 87-Jähriger vorübergehend verhaftet

Zofingen: Arzt (53) in Praxis aus Versehen angeschossen

So berichtete Tele M1 am Dienstagaus Zofingen.

Bei einem Arztbesuch in Zofingen AG ist es am Dienstag zu einer Schussabgabe gekommen. Ein Arzt wurde verletzt. Die Polizei nahm einen 87-jährigen Schweizer vorübergehend fest. Gemäss ersten Ermittlungen dürfte es sich um einen Unfall gehandelt haben.

Zum Vorfall kam es kurz nach 13 Uhr in einer Arztpraxis an der Bärengasse in der Altstadt von Zofingen, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte. Eine Drittperson meldete dem Polizeinotruf, dass eine Person mit einer Schussverletzung in der Praxis sei.

Die Ambulanz sowie mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei rückten aus. Vor Ort konnte der Inhaber der Arztpraxis, ein 53-jähriger Schweizer, mit einer Schussverletzung angetroffen werden. Eine Ambulanz bracht den Arzt ins Spital.

Im Zuge einer Arztkonsultation des 87-Jährigen dürfte sich gemäss den Ermittlungen der Polizei ein Schuss aus einer Pistole gelöst haben. Die Polizei nahm den Senior, einen Schweizer, vorübergehend fest und stellte die Waffe sicher.

Nach der Erstbefragung aller Beteiligten geht die Polizei davon aus, dass es sich bei der Schussabgabe um einen Unfall gehandelt hat. Der 87-Jährige sei deshalb wieder aus der Haft entlassen worden. 

Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat nichtsdestotrotz eine Strafuntersuchung eröffnet. (sda/az)

Meistgesehen

Artboard 1