Festtage
Ansturm auf Fitness-Center: Nach dem Fressgelage muss der Speck weg

«Ich brauche schnell einen Termin fürs Fitnesscenter. Über die Festtage habe ich so viel gegessen, jetzt muss ich abnehmen.» Dieses E-Mail landete im Postfach von Rosmarie Wüst, Inhaberin der Fitnesscenter Pro-Fit Menziken und Müli-Fit Unterkulm.

Festtagsreporterin Barbara Vogt
Merken
Drucken
Teilen
Im City-Gym Well-fit in Aarau ist die Auswahl an Geräten gross. Fotos: Annika Bütschi

Im City-Gym Well-fit in Aarau ist die Auswahl an Geräten gross. Fotos: Annika Bütschi

«Die erste Stunde mit dem Betroffenen ist bereits gebucht», sagt Wüst lachend.

Wer kennt ihn nicht, den Speckgürtel, der sich über Weihnachten und Neujahr oder schon vorher bildet und den man lieber heute als morgen loshaben möchte. Bei Rosmarie Wüst haben sich in den letzten Tagen gleich mehrere «Neue» gemeldet, die diesem Vorsatz nachkommen wollen. «Alle jammern, zu viel ‹gefressen› zu haben.»

Es gibt auch solche, die fitter sein wollen, denn bei der Fitness gehe es keineswegs nur darum, Pfunde loszuwerden», so Wüst. «Nicht jeder, der schlank ist, ist fit.» Die Fitnessinstruktorin hat viele Stammgäste, die Hanteln heben, auf dem Laufband joggen, Zumba tanzen. Alle sind per Du, ob Anwälte, Arbeitslose oder Behinderte. «Ab 40 werden wir gebrechlicher, da müssen wir vermehrt etwas für die Gesundheit tun», sagt Wüst.

Auch Alt-Gemeindeammann Susi Merz (84) geht seit Jahren bei Rosmarie Wüst ein und aus. Ausschliesslich ihrer Diskushernie und der Beweglichkeit wegen. «Ich will mich in meinem Alter noch bücken können. Ich kenne genug Leute, die es nicht mehr können.»

Motiviert durch gute Vorsätze

Im «Flower Power» in Aarau ist momentan viel los. «Wir erleben einen regelrechten Ansturm», freut sich der Leiter des Fitnesscenters, Sebastian Vitins. «Die Leute haben gute Vorsätze und sind motiviert, ihre Ziele zu erreichen.» Abnehmen sei das eine Ziel, das andere sich wohlzufühlen. Die Leute suchten einen Ausgleich zum Alltag. Dazu gehöre, so Vitins, Ernährung und Entspannung. Deshalb der flippige Name. «Wir denken ganzheitlich und verbinden Kraft und Entspannung.»

Mit Aktionen zu Beginn des Jahres und aus Anlass des 15-Jahr-Jubiläums lockt das Fitness Center Phoenix in Dättwil. 15 Tage lang können Interessierte das gesamte Programm des Hauses ausprobieren. Die meisten kommen und wollen für den Frühling eine gute Badefigur, sagt Besitzer Ayhan Türküm. Sein Fitness-Rezept ist ein individuelles Trainingskonzept, «denn Bewegung allein bringt nichts».

Susi Merz aus Menziken hat ein weiteres Rezept für ihr Wohlbefinden: einen täglichen Spaziergang durch den Wald. Einen natürlichen Vorsatz für 2012 gäbe es nicht.