Windisch
Am Reisefest bilden sich lange Warteschlangen vor dem Buchungsbüro

Am zweitägigen Reisefest zur Einweihung des neuen Reisezentrums der Eurobus AG in Windisch strömten die Reiselustigen in Scharen herbei und liessen sich von verlockenden Angeboten zu Reisen inspirieren.

Hanny Dorer
Drucken
Teilen
In Gruppen liessen sich die Gäste im Abfahrtsterminal über das neue Zentrum informieren. Alex Spichale

In Gruppen liessen sich die Gäste im Abfahrtsterminal über das neue Zentrum informieren. Alex Spichale

Alex Spichale

Wer noch keine Idee für seine nächste Reise hatte, liess sich am Reisefest von Eurobus in Windisch gerne inspirieren. Jedenfalls sah man haufenweise Leute, die das neue Reisezentrum mit Katalogen unter dem Arm oder gar Tragtaschen verliessen.

Anlass zum Reisefest, zu welchem zwei Tage lang Gäste aus nah und fern eingeladen sind, ist die Eröffnung des neuen Reisezentrums. «Es ist nicht nur ein komfortables Abfahrtsterminal für unsere Gäste, sondern wir wollen die Kunden mit diversen Veranstaltungen, Kurzvorträgen laufend aus erster Hand informieren», umschreibt Andreas Meier, Geschäftsführer der Eurobus-Gruppe, die Ziele, die man sich mit dem Bau des Reisezentrums gesetzt hat.

Das Busterminal wurde für das Reisefest in eine Festwirtschaft verwandelt.
9 Bilder
Wer eine Reise buchte, wurde mit einem Gratis-Mittagessen belohnt.
Das Gegenstück zu den modernen "Premium"-Cars und Publikumsliebling ist der Oldtimer-Bus.
Auf dem Rundgang durch die Reiseausstellung.
Auf dem Rundgang durch die Reiseausstellung.
Das Fenster links neben der Uhr erlaubt der Einsatzzentrale einen Überblick über das Abfahrtsterminal.
Gerne liessen sich die Gäste in der Festwirtschaft verpflegen.
Die grosszügige Eingangshalle zum Reisecenter Eurobus.
Drei bequeme Exemplare aus der Flotte von Eurobus.

Das Busterminal wurde für das Reisefest in eine Festwirtschaft verwandelt.

Alex Spichale

Grosse Nachfrage bei Busreisen

Eine erfreuliche Zunahme wird bei den Busreisen verzeichnet, die in drei Kategorien angeboten werden. Einzig Badereisen per Bus sind nicht mehr so gefragt, weil Fliegen inzwischen viel billiger geworden ist. Dafür werden neu Busreisen angeboten, die mit Velotouren verbunden sind. «Ein Reiseunternehmen muss die Trends erfassen und in gute Produkte umsetzen», sagt Andreas Meier und weist auf die zahlreichen differenzierten Angebote in diesem Bereich hin.

Ebenfalls neu gibt es an gewissen Daten Angebote, die sich ausschliesslich an Alleinreisende richten. «Wir denken dabei aber keinesfalls an eine Art Partnervermittlung, sondern wir wollen den Leuten Gelegenheit geben, zusammen mit Gleichgesinnten etwas zu unternehmen», präzisiert Meier. Ein erster Versuch habe gezeigt, dass eine entsprechende Nachfrage durchaus vorhanden sei. Auch die Flugreisen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, obwohl, wie Meier feststellt, ältere Personen, die beruflich viel geflogen sind, ganz gerne auf Busreisen umsteigen.

Ob Flug- oder Busreise: Zahlreiche Besucher benützten die Gelegenheit, um eine geplante Reise gleich an Ort und stelle zu buchen und von einem Sonderrabatt zu profitieren. Jedenfalls bildeten sich vor dem Buchungsbüro schon am Freitagmorgen lange Warteschlangen.

Aktuelle Nachrichten