Von welchem Beruf träumten Sie als Kind?

Gerhard Anger: Ich wollte Architekt oder Bauingenieur werden.

Was ist Ihr wichtigstes Führungsprinzip?

Motivation durch Überzeugung, Dialog und Gespräch.

Welche Eigenschaften zeichnet ein guter Mitarbeiter Ihres Unternehmens aus?

Motivation und Einsatz; Fokus auf das Wesentliche; absoluter Teamplayer.

Werden Sie in den nächsten zwölf Monaten Jobs schaffen oder abbauen?

Wir sind hier in der Schweiz zurzeit in einer Umstrukturierung — wir werden zuerst etwas schrumpfen müssen, um dann wieder die Chance zum Wachstum zu haben.

Was tut Ihre Firma, um Familie und Beruf vereinbar zu machen?

Wir haben sehr viele Teilzeitarrangements mit unseren Mitarbeitenden — in vielen Unternehmensbereichen.

Wie hoch ist der Frauenanteil in Ihrer Geschäftsleitung und was halten Sie von Quoten?

Leider sind in der Metallverarbeitung Frauen eher unterrepräsentiert — der Anteil in der Geschäftsleitung ist gleich null — im Kader ist der Frauenanteil zirka 10%. Ich halte nichts von einer gesetzlichen Quotenregelung in diesen Berufen – aber Damen sind bei uns mehr als willkommen!

Welcher Fehler hat Sie geprägt?

Unvorbereitet sein und zu spät kommen.

Wer ist Ihr wichtigster Berater oder Ihre wichtigste Beraterin?

Für das Zwischenmenschliche ist es meine Frau – für andere fachliche Themen habe ich ein gutes Netzwerk für Beratungen.

Was schätzen Sie am Standort Aargau und was sollte man verbessern?

Der Standort im Tal schweisst einerseits zusammen, auf der anderen Seite ist frisches Blut im Betrieb in Reinach nur schwer zu bekommen.

Wo kommen Ihnen die besten Ideen für die Arbeit?

Eher wenn ich weg bin vom täglichen Arbeitsstress – auf Reisen im Flugzeug oder zu Hause auf der Terrasse.

Was machen Sie, um abschalten zu können?

Laufen, auf der Terrasse sitzen und die Natur geniessen, Musik hören.

Für welche Hobbys bleibt neben dem Job noch Zeit?

Sport, vor allem Laufen, Kochen (wenn es meine Frau erlaubt), Lesen.