Alstom
Alstom: Schneider-Ammann wirbt in Frankreich für Schweizer Standorte

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann, nutzte seinen OECD-Besuch in Paris, um auf die Schweizer Interessen im Übernahmekampf um den französischen Alstom-Konzern hinzuweisen.

Merken
Drucken
Teilen
Bundesrat Schneider-Ammann setzt sich für die Schweizer Alstom-Standorte ein. (Archiv)

Bundesrat Schneider-Ammann setzt sich für die Schweizer Alstom-Standorte ein. (Archiv)

Keystone

Schneider-Ammann traf am Dienstagabend Alstom-Konzernchef Patrick Kron und erinnerte ihn daran, dass dessen Unternehmen eine starke Präsenz in der Schweiz hat. "Ich sagte ihm, dass die Schweiz ein wichtiger Geschäftsstandort von Alstom ist, und bat ihn, diesen Aspekt bei der Entscheidung nicht zu vergessen", so der FDP-Bundesrat. Alstom Schweiz mit Sitz in Baden AG beschäftigt rund 6500 Mitarbeiter.

Das Industrieunternehmen Alstom hatte zuletzt seine Absicht bekanntgegeben, die Energiesparte an die US-amerikanische General Electric abzutreten. Die französische Regierung macht allerdings keinen Hehl daraus, dass ihr ein Verkauf an den deutschen Siemens-Konzern lieber wäre.