Kontrollen
Allergene im Kebap, kranke Tiere, fehlende Hygiene: Was der Aargauer Verbraucherschutz alles rügt

Das kantonale Amt für Verbraucherschutz hat bei seinen Lebensmittelkontrollen an der Badenfahrt jeden vierten Betrieb beanstandet. Die Inspekteure waren letztes Jahr aber auch in Kebap-Läden und auf Bauernhöfen: Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen und Fakten aus dem Jahresbericht.

Drucken
Teilen
25% der vom Verbraucherschutz untersuchten Kebap- und Hackfleischprodukte waren mit nicht deklarierten Allergenen belastet. (Symbolbild)

25% der vom Verbraucherschutz untersuchten Kebap- und Hackfleischprodukte waren mit nicht deklarierten Allergenen belastet. (Symbolbild)

Keystone

Aktuelle Nachrichten