Kontrollen
Alkohol, Kokain und Ecstasy am Steuer: Polizei zieht gleich acht Sünder aus dem Verkehr

Von Samstag auf Sonntag hat die Aargauer Kantonspolizei in nur 15 Stunden gleich acht Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs waren. Von 2,6 Promille, über Kokain bis zur Streifkollision und einer Ausfahrt über Wiesland war alles dabei.

Merken
Drucken
Teilen
Acht Autolenker zog die Aargauer Polizei in der Nacht auf Sonntag aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Acht Autolenker zog die Aargauer Polizei in der Nacht auf Sonntag aus dem Verkehr. (Symbolbild)

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Eine ereignisreiche Nacht auf Aargauer Strassen resümiert die Aargauer Kantonspolizei am Sonntagmorgen mit einem ermahnenden Leitsatz: «Null Promille oder Drogen, null Probleme!» Im Zeitraum von nur 15 Stunden zwischen Samstag und Sonntag zogen die Polizisten gleich acht Autolenker aus dem Verkehr; alle hatten sie sich unter Alkohol- und Drogeneinfluss hinters Steuer gesetzt. Ob sie wohl alle an Oktoberfesten waren?

Kokain und Ecstasy in Eggenwil

Bei einer Verkehrskontrolle in Eggenwil stoppte die Kapo einen Autofahrer, der unter Drogeneinfluss unterwegs war – er hatte noch Kokain und Ecstasy bei sich.

Über 2 Promille in Meisterschwanden und Untersiggenthal

In Meisterschwanden endete die Fahrt eines Autolenkers in einer Steinmauer. Er war mit über 2,6 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Verletzt wurde niemand.

Nach einem Hinweis stoppte die Kapo in Untersiggenthal einen Autofahrer, der mit 2,2 Promille unterwegs war.

Betrunken von der A1 über die Wiese in Birmenstorf

Bereits auf der A1 fiel einem Verkehrsteilnehmer dieser Autolenker durch seine unsichere Fahrweise auf. Von der Autobahn runter fuhr der Angetrunkene in Birmenstorf mehrfach durch Wiesland. Die Polizisten stellten einen Alkoholwert von 1,6 Promille fest.

Auf Koks in Mülligen und Rheinfelden

Eine Polizeipatrouille wurde auf der Autobahn A3 in Mülligen auf ein unsicher fahrendes Auto aufmerksam. Die nachfolgende Kontrolle ergab dann, dass der Lenker unter Kokaineinfluss unterwegs war.

In Rheinfelden kontrollierte die Grenzwacht einen Autofahrer. Auch hier war der durchgeführte Drogentest positiv auf Kokain.

Hallwil: Streifkollision auf Kokain

In Hallwil geriet ein Fahrzeug plötzlich auf die Gegenfahrbahn und verursachte eine Streifkollision. Das rasche Ausweichmanövers des korrekt fahrenden Autos verhinderte Schlimmeres. Der fehlbare Lenker setzte danach aber unbeirrt seine Fahrt fort. Dank eines Zeugen konnte er jedoch am Wohnort durch die Polizei angehalten werden. Die Kontrolle ergab, dass auch dieser Lenker Kokain konsumiert hatte.

Angetrunken durch die Einbahnstrasse in Reinach

Weil er in der verbotenen Richtung durch eine Einbahnstrasse fuhr, hielten Polizisten in Reinach ein Auto an. Sie machten mit dem Fahrer einen Alkoholtest, der einen Blutalkoholwert von 1,1 Promille ergab.