Eheschliessungen
Ab 30 Jahren heiraten Männer im Aargau lieber als Frauen

1005 Frauen zwischen 25 und 29 Jahren haben 2010 im Aargau geheiratet. Dagegen nur gerade 756 Männer. Dies zeigt das statistische Jahrbuch «Eheschliesssende nach Alter im Kanton Aargau».

Christine Fürst
Merken
Drucken
Teilen
Die Ehe wird mit dem Alter immer attraktiver. (Symbolbild)

Die Ehe wird mit dem Alter immer attraktiver. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Bis 30 Jahre heiraten Frauen viel häufiger als Männer. Unter 20 Jahren sogar fast achtmal mehr. Danach gibt es aber eine Wende. Ab 30 Jahren heiraten die Männer lieber und die Frauen immer weniger. Besonders stark zeigt sich das beim Alter 60+. 98 Männer haben in dieser Kategorie im Jahr 2010 geheiratet, dagegen nur 39 Frauen.

Die Wende ist bei 30 Jahren

Auch vor zehn Jahren zeigte sich die ähnliche Entwicklung, die Wende war jeweils bei 30 Jahren angesetzt. Eine präzise Erklärung für diese Tendenz gibt es aber nicht.

Aber trotzdem gibt es einige Versuche, dies zu erklären: In der Tabelle ist auch ersichtlich, dass die Frauen im Vergleich zu früher trotzdem älter heiraten. Heirateten 1987 noch 1028 Frauen zwischen 20 und 24 Jahren, waren es 2010 noch 467. Ab 25 Jahren heiraten die Frauen am meisten. Dies war auch vor zwanzig Jahren bereits der Fall. Auch zwischen 30 und 34 Jahren heiraten die Frauen oft. Der Vergleich zeigt: Vor zwanzig Jahren gab es rund 300 Heiraten weniger als 2010.

Dies zeige, dass nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen wegen ihrer Ausbildungen und Weiterbildungen tendenziell später heiraten, sagt die wissenschaftliche Mitarbeiterin von der Abteilung Statistik Aargau, Le Yen Ha-Egger. «Immer mehr Frauen absolvieren eine höhere und somit längere Ausbildungszeit. Zugunsten der beruflichen Laufbahn wird die Familiengründung auch eher verschoben», sagt Ha-Egger. Auch die Männer heiraten im Vergleich zu früher noch älter.

Viele Ehen, aber auch Scheidungen

Insgesamt nehmen die Eheschliessungen zu. Dazu nennt Ha-Egger mehrere Gründe. Einerseits definierte das Bundesamt für Statistik die ständige Wohnbevölkerung neu. Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten werden nun zusätzlich in die Statistik aufgenommen. Andererseits waren die Geburtenjahrgänge gross. Als dritten Grund nennt sie die wirtschaftliche Absicherung in einer Ehe: «In wirtschaftlich schwierigen Zeiten entscheidet man sich eher zu Heirat.»

Dieser Entwicklung gegenüber wurden im Kanton Aargau 2010 auch wieder viele Ehen geschieden, 1696 an der Zahl. Das sind fast 300 mehr als noch im Jahr 2009.