Tanz-Wettbewerb
Aargauer Tänzer «poppt» und «lockt» sich zum Gewinner

Andy Antener aus Schupfart hat sich mit den Tanzstyles «Poppen» und «Locken» zu einem der Gewinner beim Stimorol Music Contest getanzt. Ebenfalls gewonnen hat die Oberentfelder Hip-Hop Tanzgruppe «Skillz to Move». Am Donnerstag ist ihr Finalauftritt.

Melanie Su
Merken
Drucken
Teilen
Gewinner am Stimorol Music Contest: Andy Antener «An-Dee» und «Skillz to Move»

Gewinner am Stimorol Music Contest: Andy Antener «An-Dee» und «Skillz to Move»

Zur Verfügung gestellt

Andy Antener, 27, aus Schupfart hockt hauptberuflich den ganzen Tag im Büro. Aber seine Leidenschaft ist das Tanzen. Er unterrichtet an der Tanz-Fabrik in Urdorf «Poppen» und «Locken»: Ein Style, bei dem es darum geht, sich wie ein Roboter oder eine Marionette zu bewegen.

Jetzt hat er sich auf den dritten Platz getanzt: Von rund 132 Teilnehmern beim Stimorol Music Contest aus der ganzen Schweiz ist er einer der Gewinner. Je drei Gewinner wurden auserkoren in den Kategorien Tanz, Band, oder SolosängerIn.

«An-Dee», wie sich der nennt, tanzt inzwischen schon seit sechs Jahren. Seit zwei Jahren gibt er sein Können an Kinder und Jugendliche weiter: Vor allem die Jungs sind begeistert beim mechanisch wirkenden «Poppen» dabei. Die Klassen sind aber gemischt.

Mit Kaugummis zum Sieg

Nachdem Andy Antener seine Teilnahme per Tanzvideo eingab, hiess es Fans zum Abstimmen mobilisieren: 16'674 Fans hat er schlussendlich gesammelt. Eine beträchtliche Zahl, die er mit Kaugummi kaufen auch selber vergrössern konnte. Wer drei Päckli Stimorol Kaugummis gekauft hat, erhielt einen Code und damit zwischen 5 und 20 Fans dazu. Die Teilnehmer mit den meisten Fans gewinnen. Auf die Frage, wieviele Kaugummis er in letzter Zeit gekaut hat, meint er lachend: «Das waren so einige!»

Er ist aber nicht der einzige Aargauer Gewinner. Den zweiten Platz hat sich eine Hip-Hop-Tanzgruppe aus Oberentfelden geschnappt. Sie besteht aus 11 Mädchen und tanzt unter dem Namen «Skillz to Move». Die grösstenteils 15 bis 16-Jährigen haben bis zum letzten Abstimmungstag mitgefiebert und waren überglücklich, als sie von ihrem Sieg erfuhren. Die Tanzschule «House of Dance» in Oberentfelden, in der sie alle tanzen, existiert erst seit einem Jahr. In so kurzer Zeit haben sie also schon grosses Talent bewiesen.

Alle Gewinner erhalten neben einem Preisgeld die Gelegenheit, am Donnerstag im Plaza Zürich im Finale auf der Bühne zu stehen. Nervös sind die Mädels und «An-Dee» schon jetzt, aber noch grösser ist Eines: Die Freude am Tanzen.