Arbeitsbesuch

Aargauer Regierung zu Gast bei Baden-Württemberg

Die Aargauer Regierung (Archiv)

Die Aargauer Regierung (Archiv)

Die gesamte Aargauer Regierung trifft sich am heutigen Mittwoch in Stuttgart mit Winfried Kretschmann, dem Ministerpräsidenten des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg. Bei den Arbeitsgesprächen soll unter anderem über Bürgerbeteiligung, Energie, Gesundheitswesen sowie Verkehr diskutiert werden.

Ministerpräsident Kretschmann war am 31. August in Aarau von der Kantonsregierung empfangen worden. Es war der erste Auslandsbesuch des 64-jährigen Politikers der Grünen. Nun hat Kretschmann die Aargauer Regierung zum Gegenbesuch eingeladen.

Auf dem Programm stehen ein Empfang und eine Führung durch die Villa Reitzenstein, den Amtssitz des Ministerpräsidenten. Die Arbeitsgespräche sind nicht öffentlich. Kretschmann und die Frau Landammann des Kantons Aargau, Susanne Hochuli (Grüne), stehen danach den Medien für Fragen zur Verfügung.

Im Vorfeld des Besuches forderten deutsche Umweltschützer Kretschmann auf, auf eine Abschaltung des AKW Beznau in Döttingen AG zu drängen. Die negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt machten nicht vor Landesgrenzen halt, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mit.

Vertreter des Bundeslandes Baden-Württemberg kommen bereits am 21. Juni wieder in den Aargau, zu einer Tagung zur Bürgerbeteiligung und zur direkten Demokratie in Deutschland und der Schweiz. Dabei geht es unter anderem um den Konflikt zum Umbau des Bahnhofs in Stuttgart.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1