Gleitschirm
Aargauer Gleitschirmflieger stirbt bei Absturz in Nidwalden

Ein Gleitschirmflieger ist am Sonntag im Kanton Nidwalden tödlich verunglückt. Der 61-Jährige startet um 13 Uhr neben der Bergstation Haldigrat auf knapp 2000 Metern Höhe zu einem Flug. Nach wenigen Metern klappte der Schirm zusammen.

Merken
Drucken
Teilen
Gleitschirmfliegen ist immer ein Risiko (Symbolbild)

Gleitschirmfliegen ist immer ein Risiko (Symbolbild)

Keystone

Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Montag mitteilte, wurde der im Aargau wohnhafte Mann von der Rega ins Kantonsspital Luzern geflogen, wo er kurz darauf an seinen Verletzungen verstarb. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen. (sda)