Es gehört in jeden Beziehungsschwank: Der Mann vergisst den Hochzeitstag, steht staunend daheim vor dem schön gedeckten Tisch mit Kerzen und gefalteter Serviette, bis es ihm dämmert und er vor schlechtem Gewissen erbleicht. Wie gut, gibt es da Schnapszahl-Hochzeitsdaten, die vielleicht etwas weniger rasch vergessen gehen. Der kommende August bringt gleich zwei davon: den Mittwoch, 8.8.18, und den Samstag, 18.8.18. Zwei schöne Daten, und wegen der 8 gleich doppelt speziell: In der Zahlensymbolik steht sie für Gerechtigkeit, Harmonie und weises Handeln, sie gilt als Zeichen der Unendlichkeit – was kann man sich Schöneres wünschen für die Ehe.

Entsprechend gross ist das Gedränge auf den regionalen Zivilstandsämtern. In Lenzburg beispielsweise sind beide Termine restlos ausgebucht. Das bedeutet neun Trauungen am 8.8.18, fünf am 18.8.18. Für einen Mittwoch seien neun Trauungen ausserordentlich viel. «Normalerweise finden an einem Mittwoch – wenn überhaupt – eine bis zwei Trauungen statt», sagt Stephanie Meyer, Leiterin des Zivilstandsamtes Lenzburg. Und es hätten noch deutlich mehr Trauungen sein können: «An beiden Daten hätten wir wohl das Vielfache an Terminen vergeben können», sagt Meyer. Mehr liege aber nicht drin. «Wir haben die Kapazität nicht.»

Grundsätzlich lässt sich tatsächlich festhalten, dass eingängige Zahlenkombinationen gern gewählt werden. Laut Stephanie Meyer finden im August 2018 zehn Trauungen mehr statt als im August 2017; gleichzeitig war der Juli 2017 mit Daten wie dem 7.7.17 oder dem 17.7.17 sehr viel beliebter als der Juli 2018. «Die speziellen Zahlenkombinationen ziehen die heiratswilligen Personen magisch an», sagt Meyer.

Aarau: 8. Termin am 8.8.18 frei

Viel zu tun gibt es im August auch in Aarau. Während normalerweise in den Sommermonaten 30 bis 45 Trauungen insgesamt stattfinden, sind es allein am 8.8. (Mittwoch) sieben Trauungen und am 18.8. (Samstag) deren acht. Um das bewältigen zu können, stehen an diesem Samstag fünf Mitarbeiter im Einsatz. Wer sich noch eine Glückszahl mehr sichern will, muss sich sputen: «Der 8. Termin für den 8.8. ist noch frei», sagt Leiter Beat Koch.

Wer die letzte Chance eines Schnapszahl-Hochzeitsdatums packen will, kann sich auch in Menziken melden: «Wir haben am 18.8. noch einen von vier Terminen frei», meldet Leiter Deepak Christoph Santschi. Ausgebucht ist hingegen der 8.8. mit ebenfalls vier Trauungen. Ganz allgemein gebe es in diesem August nach dem Ende der Sommerferien viel zu tun; allein in der ersten Schulwoche (mitsamt dem 18.8.) finden neun Trauungen statt. Laut Santschi sei diese Ballung im August aber eher dem Zufall geschuldet, eine Regelmässigkeit lasse sich nicht festmachen. Diese gilt nur in Bezug auf die Schnapszahlen: Dass sie besonders beliebt sind, spüre man schon weit im Voraus, sagt Santschi. «Viele reservieren den Termin direkt ein Jahr im Voraus, kaum ist er freigeschaltet.»

«Keinen extremen Anstieg»

Ziemlich Schnapszahl-resistent scheinen die Heiratswilligen aus der Region Schöftland zu sein. Während am 8.8. drei Trauungen stattfinden, sind es am 18.8. fünf. Trauungen an Samstagen seien aber generell beliebt und in den Sommermonaten sowieso, sagt Leiterin Ursula Lüscher. «Einen extremen Anstieg der Anzahl Trauungen konnten wir nicht feststellen.»