Tegerfelden/Moosleerau

41 km/h zu schnell: Kapo blitzt zwei Raser und nimmt ihnen Führerausweis ab

Geschwindigkeitskontrolle: Zwei Raser waren 41 km/h zu schnell unterwegs.

Geschwindigkeitskontrolle: Zwei Raser waren 41 km/h zu schnell unterwegs.

Die Kantonspolizei hat zwei Schnellfahrern den Führerausweis abgenommen. Die beiden wurden am Donnerstag und Freitag in Tegerfelden und Moosleerau geblitzt, weil sie deutlich zu schnell unterwegs waren. Fünf weitere Fahrer wurden verzeigt.

Den ersten Raser blitzte die Kantonspolizei am Donnerstag in Tegerfelden im Zurzibiet, wo sie regelmässig Kontrollen macht: Der 22-jährige Schweizer aus der Region Baden sauste auf seinem Motorrad mit 121 km/h über die Strasse – 80 wären erlaubt gewesen.

Die Polizei stoppte und verzeigte ihn und nahm ihm den Führerausweis ab.

Gleich erging es einem Automobilisten am Freitag in Moosleerau im Bezirk Zofingen: Der 32-jährige Portugiese aus der Region war auch mit 121 statt erlaubten 80 km/h unterwegs gewesen.

Fünf weitere Verkehrsteilnehmer (davon ein Motorradfahrer) wurden bei den beiden Kontrollen sowie bei einer dritten in Safenwil mit 114 bis 116 km/h gemessen. «Auch diese müssen jedoch mit dem späteren Entzug des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen», teilt die Kantonspolizei mit.

Der älteste dieser Schnellfahrer-Gruppe war ein 80-jähriger Mann.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1