Von den fünf höchsten Temperaturen in der Schweiz wurden am Donnerstag vier im Kanton Aargau registriert. Das geht aus einer Mitteilung von Meteonews hervor. Nur der Spitzenplatz ging in einen anderen Kanton: In Basel-Binningen wurden 37,4 Grad gemessen. Dahinter folgen auf den Plätzen 2 bis 5:

  • Würenlingen: 37,3 Grad (Mittwoch: 36,8 Grad)
  • Leibstadt: 37,2 Grad (Mittwoch: 37,2 Grad)
  • Beznau: 37 Grad (Mittwoch: 37 Grad)
  • Aarau: 36,9 Grad (Mittwoch: 37 Grad)

Am Mittwoch war es an der Messstation Buchs-Aarau so heiss wie noch nie seit Beginn der Messungen gewesen. Am Donnerstag gab es neue Allzeit-Rekorde in Koppigen (36,8 Grad) und auf dem Moléson (27,2 Grad).

43,6 Grad in Frankreich

Noch heisser war es nördlich der Schweiz. In Paris, wo das Thermometer 42,6 Grad erreichte, fiel der Rekord von 1947. Der höchste Messwert in Frankreich stammt aus Saint-Maur-des-Fossés mit 43,6 Grad. Die Hitze herrschte im ganzen Land: An nicht weniger als 235 Stationen wurden 40 Grad und mehr verzeichnet.

In Deutschland ist der Rekord vom Mittwoch bereits wieder Geschichte: In Lingen wurden 42,6 Grad gemessen. Dieser Wert ist vorläufig. (mwa)