Swissgrid
370 Arbeitsplätze betroffen: Swissgrid zügelt aus dem Fricktal nach Aarau

Der Verwaltungsrat von Swissgrid hat sich entschieden, die Werke in Frick und Laufenburg zu schliessen und nach Aarau zu verlegen. Im Fricktal sind davon rund 370 Arbeitsplätze betroffen.

Merken
Drucken
Teilen
Swissgrid verlegt aus dem Fricktal nach Aarau

Swissgrid verlegt aus dem Fricktal nach Aarau

Keystone

Swissgrid will die beiden Standorte Laufenburg und Frick zusammenlegen. Zudem soll der neue Firmensitz nach Aarau verlegt werden. Dies hat der Swissgrid-Sprecher Thomas Hegglin gegenüber der Neuen Fricktaler Zeitung bestätigt.

Die Zusammenlegung der beiden Firmensitze sei nötig, weil mit der neuen Eigentümerverantwortung neue Aufgaben auf die nationale Netzgesellschaft zukämen, erklärte Hegglin. Denn die Firma wird neu auch die Verantwortung für Planung, (Aus-)Bau und Unterhalt des Netzes übernehmen.

Swissgrid wird sich auf dem Areal der Firma Electrolux einmieten. Wegen der besseren Erreichbarkeit sei die Entscheidung auf Aarau gefallen.

Ruedi Lüscher, Stadtammann von Laufenburg, und Anton Mösch, Gemeindeammann von Frick, bedauern den Entscheid von Swissgrid. (cfü)