Grosser Rat

210'000 Franken jährlich: Kanton rüstet veraltetes Sicherheitsfunktnetz Polycom nach

Das Polycom-System für die Kommunikation der Rettung- und Sicherheitsdienste. (Archivbild)

Das Polycom-System für die Kommunikation der Rettung- und Sicherheitsdienste. (Archivbild)

Im Kanton Aargau kann das Polycom, das Sicherheitsfunknetz der Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit, erneuert werden. Der Grosse Rat hat am Dienstag den notwendigen Kredit von 3,5 Millionen Franken einstimmig gutgeheissen.

Gleichzeitig bewilligte das Parlament für den Aufwand einen jährlich wiederkehrenden Kredit von 210'000 Franken. Im Aargau sind die in den Jahren 2000 bis 2003 erstellten Basisstationen der ersten Generation im Einsatz. Deren Wartung kann ab 2019 nicht mehr sichergestellt werden.

Daher werden nun die einzelnen Basisstationen ersetzt. Der Aargau hatte als einer der ersten Kantone das Sicherheitsnetz in Betrieb genommen. Das Funknetz ist eine hochverfügbare, abhörsichere und vor Störungen geschützte Kommunikationsplattform.

Meistgesehen

Artboard 1