Landwirtschaft
2011 mussten im Aargau 103 Bauernhöfe schliessen

2011 sind in der Schweiz 1450 Bauernhöfe eingegangen. Das teilt heute das Bundesamt für Statistik mit. Auch der Aargau ist vom Bauernsterben stark betroffen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schweiz hat immer weniger Landwirtschaftsbetriebe – auch der Aargau ist davon betroffen

Die Schweiz hat immer weniger Landwirtschaftsbetriebe – auch der Aargau ist davon betroffen

In der Schweiz gibt es landesweit noch 57600 Landwirtschaftsbetriebe. Damit sind in der Schweiz 1450 Bauernhöfe eingegangen. Das teilt das Bundesamt für Statistik mit.

Es zeigt sich: Auch der Aargau bleibt vom Bauernsterben nicht verschont. Nicht weniger als 103 Bauern mussten 2011 ihren Betrieb im Aargau schliessen.

Damit hat der Aargau laut Statistik noch 3635 landwirtschaftliche Betriebe. Am stärksten betrifft die Abnahme kleine Bauernhöfe mit bis zu einer Nutzfläche von 10 Hektaren. In dieser Grösse mussten gleich 79 Bauern ihre Segel streichen. (sha)