Unterschächen

20-jährige Aargauerin stürzt im Kanton Uri in den Tod

Unterhalb des Balmer Grätli (rote Markierung) kam es zum tödlichen Sturz. (Archiv)

Unterhalb des Balmer Grätli (rote Markierung) kam es zum tödlichen Sturz. (Archiv)

Eine junge Frau aus dem Aargau ist am Mittwoch kurz vor 17.30 Uhr beim Balmer Grätli in Unterschächen über eine 50 Meter hohe, senkrechte Felswand abgestürzt. Sie zog sich tödliche Verletzungen zu.

Die im Aargau wohnhafte Frau stürzte um 17.30 Uhr über eine 50 Meter hohe, senkrechte Felswand, dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu. 

Die Frau war zusammen mit einem Begleiter vom Märcher Stöckli in Richtung Balmer Grätli in Unterschächen (UR) unterwegs, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Weshalb sie abstürzte, ist noch unklar.

Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der im Kanton Aargau wohnhaften Frau feststellen.

Aktuelle Polizeibilder vom Oktober:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1