Zofingen

Juli-Sturm kostet Stadt Zofingen 590'000 Franken

Der Sturm vom 13. Juli 2011 hat im ganzen Zofinger Gemeindegebiet - insbesondere aber auf dem Heitern - sehr grosse Schäden angerichtet. Nun steht fest, welche Kosten der Sturm verursachte: Das Unwetter kostet rund 590'000 Franken.

Das Unwetter Mitte Juli ist über die Schweiz gebraust. Zofingen hat es besonders hart getroffen: Hausdächer wurden abgedeckt, auf den Heitere fielen stämmige Linden wie Streichhölzer um. Die Feuerwehr, der Werkhof sowie Drittpersonen und Firmen hatte allerhand mit den Aufräumarbeiten zu tun.

Diese Arbeiten seien nun grösstenteils abgeschlossen, teilt der Stadtrat Zofingen heute mit. Die Sturmschäden vom 13. Juli 2011 kosten die Stadt rund 590'000 Franken. Davon entfallen rund 312'000 Franken auf Leistungen von Drittpersonen beziehungsweise Firmen für die Räumungs- und Instandstellungsarbeiten.

Hinzu kommen Eigenleistungen des Werkhofs Zofingen in der Höhe von rund CHF 280'000, welche dank Verschiebung oder Streichung anderer Projekte ohne Zusatzkosten für die Stadt ausgeführt werden konnten. (ldu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1