Diebstahl

Im Aargau treiben Autopneu-Gauner ihr Unwesen

Nahaufnahme zweier gestapelter Autoreifen (Symbolbild, Archiv)

Autoreifen sind bei Dieben beliebt. (Symbolbild, Archiv)

Nahaufnahme zweier gestapelter Autoreifen (Symbolbild, Archiv)

Autoräder sind ein beliebtes Diebesgut. Immer häufiger werden sie aus privaten Garagen geklaut. Seit Anfang Jahr gab es 40 solcher Diebstähle in Kanton.

Allein am 14. und 15. März 2011 mussten gleich drei Bewohner der Wohnüberbauung «Rösslimatt» in Buchs feststellen, dass die in der Tiefgarage gelagerten Ersatzräder ihres Autos entwendet worden waren.

Seit anfangs Jahr verzeichnet die Kantonspolizei rund 40 solcher Diebstähle. Entwendet wurden stets die vier Räder mit Sommerreifen. Mehrheitlich waren diese wie in Buchs in den Sammelgaragen von Mehrfamilienhäusern deponiert. Die Tatorte verteilen sich auf den gesamten Kanton, wobei im Raum Oftringen / Aarburg ein Schwerpunkt auszumachen ist.

Verschiedene Täter

Betroffen waren Räder verschiedener Automarken, wobei mehrfach auch teurere Leichtmetallfelgen gestohlen wurden. Die Kantonspolizei geht nicht davon aus, dass alle diese Diebstähle auf das Konto der gleichen Täterschaft gehen.

Vielmehr dürften einzelne Täter am Werk gewesen sein, die im Hinblick auf den Frühling auf diesem Weg zu neuen Sommerreifen gekommen sind. Möglicherweise wird das Diebesgut auch Dritten zum Verkauf angeboten.

Die Kantonspolizei warnt vor solchen Dieben und mahnt zu erhöhter Vorsicht. Sie rät Betroffenen, die Räder zum Beispiel mit einer Kette zu sichern oder in verschlossenen Räumen zu lagern.

Illegale Pneus entsorgt

Aufgetaucht und nicht verschwunden sind 23 Autoreifen im Lenzburger Wald. Dort haben Unbekannte am vergangenen Donnerstag illegal Pneus unweit vom Waldrand entsorgt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1