Ausbildung
Im Aargau gibt es jetzt 67 neue Lehrstellen

Der Kanton und Radio Argovia machten gestern zum dritten Mal am interkantonalen Lehrstellentag mit. Die Aktion war ein voller Erfolg. Im Aargau medeten Firmen 67 neue Ausbildungsplätze. Auch in anderen Kantonen zeigte die Werbung Wirkung.

Merken
Drucken
Teilen
Lehrling und Lehrmeister in einer Schreinerei

Lehrling und Lehrmeister in einer Schreinerei

Keystone

Im Kanton Aargau, der den Lehrstellentag unter dem Namen Vitamin L-Tag gemeinsam mit Radio Argovia durchgeführt hat, meldeten Unternehmen 67 zusätzliche Lehrstellen oder Praktikumsplätze. In den anderen acht Kantonen, die sich an der Aktion beteiligten, kamen 45 neue Ausbildungsstellen zusammen. Besonders erfreulich ist laut den Organisatoren, dass sich auch Betriebe gemeldet haben, die neu in die Ausbildung von Berufslernenden einsteigen wollen.

Alle neu geschaffenen Ausbildungsplätze sind unter www.vitaminL.ch aufgelistet. Sie werden nun überprüft und in einigen Tagen über den Lehrstellennachweis LENA abrufbar sein.
Ruf nach Attest-Lehrstellen ist angekommen

Jugendliche haben in verschiedenen Porträts bestätigt, dass die Lehrstellensuche speziell für Jugendliche mit tieferem Bildungsniveau nach wie vor schwierig ist. Der Fokus lag deshalb auf Ausbildungsplätzen für diese Zielgruppe. Die Resonanz blieb nicht aus: Aargauer Betriebe bieten jetzt vermehrt Lehrstellen für 2-jährige Berufsbildungen mit Berufsattest für praktisch begabte Jugendliche an. (rsn)